Man soll nur noch die „Regelungen und Empfehlungen“ der WHO in Bezug auf Corona präsentieren dürfen...
05.06.2020, 15:03 aktualisiert
05.06.2020, 15:03
Mancherorts lässt der Sicherheitswahn bereits eine neue Art von Regime entstehen: den digitalen Totalitarismus...
05.06.2020, 08:33 aktualisiert
05.06.2020, 08:33
Interessantes Video von Normen Investigativ

Könnte man eine Alien-Invasion mit den uns heute zur Verfügung stehenden Mitteln vortäuschen? Oder haben wir es wieder mit einer wirren Verschwörungstheorie zu tun? Dieses Video gibt Antworten!
04.06.2020, 20:13 aktualisiert
04.06.2020, 20:13
Wenn in Deutschland kurzfristig ansatzweise chinesische Verhältnisse herschen einen Aufstand zu veranstalten und wenns um China geht wo dauerhaft und viel schlimmere Zensur, Diktatur, Kontrolle, Unterdrückung herschen die Klappe zu halten und zu versuchen China schön zu reden hat mir gezeigt, dass Ken Jebsen es nicht so ernst meint mit der Demokratie und dass er käuflich ist,
04.06.2020, 08:25 aktualisiert
04.06.2020, 08:25
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Einige wiedersprüchliche Fakten die mich nachdenklich machen:

- Google, Facebook, Youtube & co werden zum grossen Teil von Bill Gates & co finanziert/unterstützt die wiederrum von den Impfgegnern auf ihren Facebook-Seiten und mit ihren Youtube Videos, (übrigens ohne Einschränkung von Google, Facebook und Youtube), kritisiert werden die Demokratie abzuschaffen..

- Die alternativen prorussischen Rechtspopulisten die die USA wegen dem Irak Krieg kritisieren waren gegen Obama der gegen den Irak Krieg war und unterstützen stattdessen die republikanische Trump Regierung, der eigentlich der Nachfolger der republikanischen Bush Regierung ist, die damals in den Irak einmarschierten...

- Die Trump Regierung die vom Deepstate, den sogenannten "Illuminaten" und von zionistischen Lobbys unterstützt wird kritisiert die WHO, Bill Gates, Google, Facebook, Youtube & co und versucht mit neuen diktatorischen Gesetzen Druck auf die auszuüben, während diese Medien wiederrum von unseren prorusischen Rechtspopulsten, die eigentlich Antisemiten sind, als der Böse Deepstate und Trump als der Gute dargestellt werden

- Ich habe noch nie gehört, dass unsere alternativen Medien, die die USA als den grossen Bösen darstellen, auch mal Russland, China, Iran oder das Esad Rejim kritisieren, obwohl diese Länder mindestens genauso korrupt wie das US Rejim sind, die Menschenrechte massiv unterdrücken, mitverantwortlich für den Bürgerkrieg in Sysien und vielen anderen Regionen sind und viel Blut in den Händen haben.

Wessen Hand ist in wessen Tasche? Ich habe den Überblick verloren...
03.06.2020, 14:04
Die Beführworter der Maske argumentieren ein verantwortungsvoller Bürger zu sein…

Meine Antwort dazu:

Das Probem mit der Maske ist 1. dass sie nicht hilft, (Laut Aussage von Experten des RKI) und 2. Panik und Angst schürt, was zu Stress und Krankheiten führt. Laut den Faktensind die Folgen der Panikmache viel heftiger als das Virus selbst, wenn du also meinst, dass du ein verantwortungvoller Bürger bist der an seine Mitmenschen denkt, dann verantwortest du auch das.

Und auserdem, laut den Fakten ist das Coronavirus harmloser als eine normale Influenza Grippe und wenn du wegen Corona bereit bist eine Maske zu tragen, dann bitte auch wegen einer Grippe, dh. du müsstets dein Leben lang eine Maske tragen wenn du ein verantwortungsvoller Bürger bist denn diese Viren gabs schon immer und wird es immer geben !
03.06.2020, 09:47 aktualisiert
03.06.2020, 09:47
Neues Video von Mr. Dax
03.06.2020, 07:56 aktualisiert
03.06.2020, 07:56
Neues Video von Ernst Wolf...Muss man gesehen haben um zu verstehen wohin die Krise führt...
02.06.2020, 18:57 aktualisiert
02.06.2020, 18:57
02.06.2020, 14:14 aktualisiert
02.06.2020, 14:14
02.06.2020, 12:13 aktualisiert
02.06.2020, 12:13
So fing alles an...
(schaut euch diese Analyse und vorallem das Video welches ab der 2. Minute eingespielt wird an)
02.06.2020, 04:23 aktualisiert
02.06.2020, 04:23
Alle Fakten rund um die Coronakrise und vieles mehr auf meiner neu erstellten Website -->https://faktenanalyse.com/
01.06.2020, 21:52 aktualisiert
01.06.2020, 21:52
01.06.2020, 20:58 aktualisiert
01.06.2020, 20:58
Bombenanschlag gegen die Organisatoren der Corona-Demo, laut Zeugen waren die Detonationen kilometerweit zu hören, aber die Mainstream-Medien zensieren diese Nachricht !.

Bei einem Bombenanschlag auf LKW der Veranstalter, in denen sich technische Ausrüstung für die Demo befand, wurden drei Bomben gezündet. Die LKW brannten aus, es entstand ein Schaden von 200.000 Euro. An dem nahe gelegenen Haus einer Familie entstanden weitere 40.000 Euro Schaden

https://www.youtube.com/watch?v=YaAc0IAUCWo
https://www.anti-spiegel.ru/2020/was-ist-los-in-deutschland-erschreckende-reaktionen-auf-meinen-artikel-ueber-bombenanschlag-in-stuttgart/?doing_wp_cron=1590126309.0348789691925048828125
22.05.2020, 09:02 aktualisiert
22.05.2020, 09:02
Mir fällt auf, dass alle Impf-Gegener auch gleichzeitig Trump Anhänger sind, auch die Zionisten sind Trump Anhänger...

https://www.tagesspiegel.de/kultur/donald-netanjahu-und-benjamin-trump-wie-israel-zum-politischen-vorbild-fuer-die-usa-wurde/24932162.html
11.05.2020, 23:51 aktualisiert
11.05.2020, 23:51
Wissenschaftsfeinde?

So schreibt Nils Markwardt von republik.ch zb. dass
"der blosse Verweis auf Daten, Fakten und Forschung nicht reicht. Im Gegenteil: Das kann auch zu einem Bumerang werden."

https://www.republik.ch/2020/05/07/was-wissen-schafft?utm_source=pocket-newtab
11.05.2020, 19:38 aktualisiert
11.05.2020, 19:38
Der labert zu schnell und dabei verplappert er sich zu oft und erzählt Schwachsinn was so nicht stimmt, zb. die 80% Lüge, darauf hatte er seine ganze Gates Verschwörung aufgebaut und bei diesem Video gibt er zu dass es ein Fehler war, geht aber nicht näher drauf ein und macht so weiter als wäre nichts gewesen...auserdem sagt er dass Fakten für ihn nicht zählen sondern er sich nach seinem Bauchgefühl entscheidet was wahr ıst oder nıcht, so eın Quatsch
11.05.2020, 15:02 aktualisiert
11.05.2020, 15:02
Klar ist nur eins, dass die Meinungen von dutzenden Wissenschaftlern zensiert werden, so funktioniert Wissenschaft nicht !

Zb. top virologe Wolfgang Wodarg, prof Sucharit Bhakdi und 120 weitere hochrangige Wissenschaftler, Ärzte, Juristen und andere Experten...

https://www.rubikon.news/artikel/120-expertenstimmen-zu-corona
11.05.2020, 14:11 aktualisiert
11.05.2020, 14:11
Hat jemand ein Gegenargument?
11.05.2020, 06:09 aktualisiert
11.05.2020, 06:09
Nichts gegen Ken jebsen, ich denke dass er in dem was er sagt ehrlich ist und offenherzig wiedergibt wovon er überzeugt ist., oft hat er ja auch recht aber Fakt ist leider nunmal, dass viele seiner Argumente nur Teilwahrheiten und nicht faktenbasiert sind. Dass er sich auf Bill Gates und co fokusiert und dabei einiges übertreibt schafft eine offene Wunde und wird nun vom Mainstream ausgenutzt.
Ich denke, dass er mit seiner Art nicht nur sich selbst, sondern auch uns allen im Kampf gegen die Corona-Maßnahmen schadet, (Kommentar:Coronakrise)

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/coronavirus-kenfm-jebsen-faktencheck-100.html
10.05.2020, 15:00 aktualisiert
10.05.2020, 15:00
Eines der Hauptargumente der alternative Scene ist die Behauptung, dass Bill Gates die WHO zu 80% finanziere...nun hat sich herausgestellt, dass diese Behauptung unwahr ist.

Zu behaupten es seien 80% obwohl es nichtmal 8% sind ist schon ne gewaltige Lüge und mit dieser unwahren Tatsachenbehauptung Angst zu schüren ist ne andere Art von Panikmache...

https://correctiv.org/faktencheck/2020/05/08/grosse-verschwoerung-zum-coronavirus-wie-ken-jebsen-mit-falschen-behauptungen-stimmung-macht
09.05.2020, 00:57 aktualisiert
09.05.2020, 00:57
08.05.2020, 11:12 aktualisiert
08.05.2020, 11:12
Also, bis jetzt dachte ich immer, dass hinter der Corona-Inszinierung genau die selben Kreise stecken, die damals 9/11 organisiert haben aber dieser Gedanke bestätigt sich nicht denn wenn selbst Bush`s nachvolger Trump und die mächtigen ziyonistischen Lobbys in den USA die WHO kritisieren und nun durch die Coronakrise versuchen einen Krieg anzuzetteln sollte man vielleicht auch mal einen Blick auf die werfen denn während die "Impfstoff-Panikmacher" uns mit Gates verblenden versuchen Trump und co gerade etwas viel viel gefährlicheres als so ein "Impfstoff" was sogar zum 3. Weltkrieg führen könnte ...

https://www.waz.de/politik/coronavirus-usa-donald-trump-china-tote-zahlen-arbeitslose-id229063487.html
07.05.2020, 09:59 aktualisiert
07.05.2020, 09:59
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
hmm 🤔 soweit würde ich jetzt nicht gehen, aber ein interessanter Gedanke den man mal „parken“ kann.

"Als ich sagte es ist eine Inszinirung wie der 11. september meinte ich den deepstate die den 11. september inszinierten aber die (Bush, dessen Nachfolger Trump und die zionistischen Lobbys) kritisieren auch Bill gates und die who und das macht mich stutzig. Diese so "schrecklichen" Massnahmen haben die grossen Sünden gestopt, deshalb fange ich an zu denken ob Bill Gates und die who vielleicht doch nicht so Böse sind wie sie von den Rechtspolulisten dargestellt werden, was meinst du?"
07.05.2020, 08:57
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Die Coronakrise scheint Deutschland zu spalten, ich empfehle euch mit niemandem darüber zu diskutieren oder gar die eigene Meinung aufzuzwingen,, zeigt denen einfach die Fakten www.faktenanalyse.com (in Arbeit), wenn die es akzeptieren ist`s gut, wenn nicht auch gut, deshalb werde ich mich mit niemandem anfeinden.

Bitte bedenke dass alle verunsichert sind, so wie wir es am Anfang auch waren, der Grund, warum wir es nicht mehr sind ist der, dass wir uns über alternative Quellen informiert haben, aber nicht jeder hat die Möglichkeit dese zu sehen, die meisten werden zensiert, deshalb bitte Gedult haben und Ruhe bewahren, alle haben Angst und denken dass die Coronaleugner die Massnahmen ignorieren und dadurch den Virus verbreiten. deshalb ist es wichtig zu betonen dass wir die Massnahmen zwar nicht für richtig halten aber totzdem respektieren und einhalten, wir rufen niemanden zum ungehorsam, sondern uns geht es lediglich um den Zugang zu faktenbasierter Information und die Zensur.
06.05.2020, 01:22
06.05.2020, 00:08
Tatsächlich müsste er als Journalist noch einen Schritt weitergehen, den entscheidenden Schritt, und darauf aufmerksam machen, dass Frau Merkel und ihre Regime-Schergen mit aller Macht versuchen, einen totalitären Kontrollstaat zu errichten (und dass die Bild Zeitung mit der Panikmache dazu einen großen Beitrag geleistet hat...Faktenanalyse)

https://www.watergate.tv/bild-chefredakteur-veroeffentlicht-vernichtende-kritik-an-merkel-co/
04.05.2020, 22:34 aktualisiert
04.05.2020, 22:34
Gefährliche weltweite Entwicklung: Edward Snowden warnt vor Überwachung

Der NSA-Whistleblower Edward Snowden warnt, dass Regierungen die aktuelle Situation nutzen, um den Überwachungsstaat auszubauen und die Grundrechte einzuschränken. Die derzeit eingeführten Kontrollmaßnahmen würden nach der Krise nicht mehr abgebaut.

https://www.futurezone.de/digital-life/article228779795/Gefaehrliche-weltweite-Entwicklung-Edward-Snowden-warnt-vor-Ueberwachung.html
28.03.2020, 09:32 aktualisiert
28.03.2020, 09:32
Dr. Wolfgang Wodarg, einer der frühen Kritiker der Covid19-Darstellung, wurde vom Vorstand von Transparency Deutschland vorläufig ausgeschlossen, wo er die Arbeitsgruppe Gesundheit leitete. Wodarg wurde für seine Kritik bereits zuvor von Medien heftig angegriffen.
https://www.youtube.com/watch?v=xcirqmhBCvk

https://www.transparency.de/aktuelles/detail/article/in-eigener-sache-vorstand-beschliesst-ruhen-der-mitgliedschaft-von-wolfgang-wodarg-1/
28.03.2020, 09:31 aktualisiert
28.03.2020, 09:31
Dr. Gerald Gaß, der Präsident der deutschen Krankenhausgesellschaft, erklärte in einem Interview mit dem Handelsblatt, dass „die extreme Situation in Italien vor allem an den sehr geringen Intensivkapazitäten“ liege.

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/coronakrise-deutsche-krankenhausgesellschaft-wir-sind-besser-vorbereitet-als-italien/25651268.html?ticket=ST-477537-WL4SrolRcwv71fXlKJjD-ap2
28.03.2020, 09:28 aktualisiert
28.03.2020, 09:28
Die beiden Stanford-Medizinprofessoren, Dr. Eran Bendavid und Dr. Jay Bhattacharya, erklären in einem Beitrag (Paywall), dass die Tödlichkeit von Covid19 um mehrere Größenordnungen überschätzt werde und vermutlich selbst in Italien nur bei 0,01% bis 0,06% und damit unter jener der Influenza liege. https://www.wsj.com/articles/is-the-coronavirus-as-deadly-as-they-say-11585088464 Der Grund für die Überschätzung liege in der stark unterschätzten Anzahl der bereits (symptomlos) Infizierten. Als Beispiel wird etwa die vollständig ausgetestete italienische Gemeinde Vo genannt, die 50 bis 75% symptomlose testpositive Personen ergab. https://www.repubblica.it/salute/medicina-e-ricerca/2020/03/16/news/coronavirus_studio_il_50-75_dei_casi_a_vo_sono_asintomatici_e_molto_contagiosi-251474302/
Die beiden Stanford-Medizinprofessoren, Dr. Eran Bendavid und Dr. Jay Bhattacharya, erklären in einem Beitrag (Paywall), dass die Tödlichkeit von Covid19 um mehrere Größenordnungen überschätzt werde und vermutlich selbst in Italien nur bei 0,01% bis 0,06% und damit unter jener der Influenza liege.
https://www.wsj.com/articles/is-the-coronavirus-as-deadly-as-they-say-11585088464

Der Grund für die Überschätzung liege in der stark unterschätzten Anzahl der bereits (symptomlos) Infizierten. Als Beispiel wird etwa die vollständig ausgetestete italienische Gemeinde Vo genannt, die 50 bis 75% symptomlose testpositive Personen ergab.
https://www.repubblica.it/salute/medicina-e-ricerca/2020/03/16/news/coronavirus_studio_il_50-75_dei_casi_a_vo_sono_asintomatici_e_molto_contagiosi-251474302/
28.03.2020, 09:28
Die neusten Zahl aus Bergamo zeigen, dass sich dort die Gesamsterblichkeit im März 2020 von typischerweise 200 bis 300 Personen pro Monat auf rund 900 Personen fast vervierfacht hat.

Dabei ist noch unklar, welchen Anteil daran Covid19 hatte, und welchen Anteil weitere, lokalspezifische Faktoren oder andere Ursachen ausmachte wie zb. extreme Luftverschmutzung in diesem Gebiet, Panik, Systemkollaps und der Lockdown selbst haben könnten.

https://www.ecodibergamo.it/stories/bergamo-citta/a-bergamo-decessi-4-volte-oltre-la-medialeco-lancia-unindagine-nei-comuni_1346651_11/
28.03.2020, 09:25 aktualisiert
28.03.2020, 09:25
Corona Virus - Prof. Dr. Carsten Scheller bekräftigt Vergleich mit Influenza Virologie-Professor Dr. Carsten Scheller von der Universität Würzburg erklärt in einem Podcast, dass Covid19 durchaus mit der Influenza vergleichbar sei und bisher sogar zu weniger Todesfällen geführt habe. Professor Scheller vermutet, dass die in den Medien oft dargestellten Exponential­kurven eher mit der zunehmenden Anzahl an Tests zu tun habe als mit einer ungewöhnlichen Ausbreitung des Virus selbst. Als Vorbild für Länder wie Deutschland diene weniger Italien als etwa Japan und Südkorea. Diese haben trotz Millionen chinesischer Touristen und nur minimaler gesellschaftlicher Einschränkungen bisher keine Covid19-Krise erlebt. Ein Grund dafür könne das Tragen von Mundmasken sein: Diese würde zwar kaum vor einer Infektion schützen, jedoch die Verbreitung des Virus durch erkrankte Personen einschränken. https://www.youtube.com/watch?v=w-uub0urNfw
Corona Virus - Prof. Dr. Carsten Scheller bekräftigt Vergleich mit Influenza

Virologie-Professor Dr. Carsten Scheller von der Universität Würzburg erklärt in einem Podcast, dass Covid19 durchaus mit der Influenza vergleichbar sei und bisher sogar zu weniger Todesfällen geführt habe. Professor Scheller vermutet, dass die in den Medien oft dargestellten Exponential­kurven eher mit der zunehmenden Anzahl an Tests zu tun habe als mit einer ungewöhnlichen Ausbreitung des Virus selbst.

Als Vorbild für Länder wie Deutschland diene weniger Italien als etwa Japan und Südkorea. Diese haben trotz Millionen chinesischer Touristen und nur minimaler gesellschaftlicher Einschränkungen bisher keine Covid19-Krise erlebt. Ein Grund dafür könne das Tragen von Mundmasken sein: Diese würde zwar kaum vor einer Infektion schützen, jedoch die Verbreitung des Virus durch erkrankte Personen einschränken.

https://www.youtube.com/watch?v=w-uub0urNfw
28.03.2020, 09:01
Der deutsche Forscher Dr. Richard Capek argumentiert in einer quantitativen Analyse, dass die „Corona-Epidemie“ in Wirklichkeit eine „Epidemie der Tests“ sei. Capek zeigt, dass die Zahl der Tests exponentiell zugenommen hat, der Prozentsatz der testpositiven Personen jedoch stabil geblieben und die Sterblichkeit zurückgegangen ist, was gegen eine exponentielle Ausbreitung des Virus selbst spreche. ----------------------------------- Der Link verursacht Probleme, Facebook blockiert es aus welchem Grund auch immer coronadaten.wordpress dotcom
Der deutsche Forscher Dr. Richard Capek argumentiert in einer quantitativen Analyse, dass die „Corona-Epidemie“ in Wirklichkeit eine „Epidemie der Tests“ sei.

Capek zeigt, dass die Zahl der Tests exponentiell zugenommen hat, der Prozentsatz der testpositiven Personen jedoch stabil geblieben und die Sterblichkeit zurückgegangen ist, was gegen eine exponentielle Ausbreitung des Virus selbst spreche.

-----------------------------------
Der Link verursacht Probleme, Facebook blockiert es aus welchem Grund auch immer

coronadaten.wordpress dotcom
28.03.2020, 08:49
Mein Fazit bisher: Laut den FAKTEN, die uns verschwiegen werden, ist die offizielle Version über die Tests und den Todeszahlen ein reiner SCHWINDEL ! Hier sind einige Fakten der letzten Tage: Diese Tests sind hochfehlerhaft! Das waren sie auch schon bei SARS usw. - Sie liefern zu 50-70% falsch-positive Ergebnisse [Es wird in der Statistik also zu Unrecht ein Corona-Träger geschaffen!!] HIER Näheres-->https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32133832 Die Zähler der Erkrankten werden nicht um die längst Genesenen korrigiert! Ein Schwindel par Excellence! https://www.ganzheitsarzt.de/organisation/aktuelles/lungenentz%C3%BCndung/ Der Präsident des deutschen Robert-Koch-Instituts bestätigte, dass das RKI alle testpositiven Todesfälle unabhängig von der wirklichen Todesursache als »Corona-Todesfälle« erfasse. Das Durch­schnitts­alter der Todesfälle liege bei 82 Jahren, die meisten mit Vorerkrankungen. Die Übersterblichkeit durch Covid19 dürfte auch in Deutschland weiterhin nahe bei null liegen. https://swprs.org/rki-relativiert-corona-todesfaelle/ Das deutsche Robert-Koch-Institut hat die Zählweise der positiven Fälle geändert: Neu wird jemand auch ohne Virentest als Covid19-Fall gezählt, wenn er Kontaktperson eines bestätigten Covid19-Falles ist und selbst Symptome zeigt. https://www.berlin.de/sen/gpg/service/presse/2020/pressemitteilung.911446.php FAKT ist, dass mehr als 90% der infizierten den Virus ohne Symptome überstehen, dh. die meisten merken es nichtmal, https://www.tagblatt.ch/leben/ostschweizer-infektiologe-pietro-vernazza-die-zahlen-zu-den-jungen-corona-virus-erkrankten-sind-irrefuehrend-ld.1206440 Nur bei 12% der Toten in Italien, die laut den Medien wegen Corona sterben, ist die tatsächliche Sterbeursache ein Virus, im Totenschein steht als Sterbeursache was anderes. Der Fall Italiens zeigt, dass 99% der testpositiven Verstorbenen eine oder mehrere Vorerkrankungen hatten, und selbst bei diesen nannten nur 12% der Totenscheine Covid19 als kausalen Faktor. https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-03-18/99-of-those-who-died-from-virus-had-other-illness-italy-says Der emeritierte Professor für Pathologie, John Lee, argumentiert, dass die besondere Art der Registrierung von Covid-19 Fällen im Vergleich zu normalen Grippe- und Erklältungsfällen zu einer Überschätzung des Risikos durch Covid19 führe. https://www.spectator.co.uk/article/The-evidence-on-Covid-19-is-not-as-clear-as-we-think Der neuste europäische Monitoringbericht zur Gesamtsterblichkeit vom 26. März zeigt weiterhin in allen Ländern und allen Altersgruppen normale oder unterdurschnittliche Werte... https://www.euromomo.eu/index.html Nun aber mit einer Ausnahme: Bei der Altersgruppe 65+ in Italien wird eine aktuell erhöhte Gesamtsterblichkeit prognostiziert Der Großteil dieser Übersterblichkeit stammt derzeit aus Norditalien. Allerdings ist noch nicht klar, welchen Anteil Covid19 hat, und welchen Anteil Faktoren wie Panik, Zusammenbruch der Infrastruktur, oder der Lockdown selbst haben. Eine italienische Studie vom August 2019 fand, dass es in Italien in den letzten Jahren zwischen 7000 und 25,000 Grippetote pro Jahr gegeben habe. Dieser Wert sei höher als in anderen europäischen Ländern aufgrund der älteren Bevölkerung Italiens, und er ist sehr viel höher als alles, was bisher mit Covid-19 in Verbindung gebracht wurde. https://www.ijidonline.com/article/S1201-9712(19)30328-5/fulltext Der renommierte italienische Virologe Giulio Tarro argumentiert, dass die Mortalität von Covid19 auch in Italien bei unter 1% liege und damit vergleichbar mit der Grippe sei. Die höheren Werte ergeben sich nur, weil nicht zwischen Todesfällen mit und durch Covid19 unterschieden werde, und weil die Anzahl der (symptomfreien) Infizierten stark unterschätzt werde. https://www.cybermednews.eu/index.php/it/health/70871-interview-to-the-virologist-giulio-tarro-the-death-rate-of-covid-19-is-less-than-1-as-confirmed-by-the-national-institute-of-allergy-and-infectious-disease
Mein Fazit bisher:

Laut den FAKTEN, die uns verschwiegen werden, ist die offizielle Version über die Tests und den Todeszahlen ein reiner SCHWINDEL !

Hier sind einige Fakten der letzten Tage:

Diese Tests sind hochfehlerhaft! Das waren sie auch schon bei SARS usw. - Sie liefern zu 50-70% falsch-positive Ergebnisse [Es wird in der Statistik also zu Unrecht ein Corona-Träger geschaffen!!]
HIER Näheres-->https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32133832

Die Zähler der Erkrankten werden nicht um die längst Genesenen korrigiert! Ein Schwindel par Excellence!
https://www.ganzheitsarzt.de/organisation/aktuelles/lungenentzündung/

Der Präsident des deutschen Robert-Koch-Instituts bestätigte, dass das RKI alle testpositiven Todesfälle unabhängig von der wirklichen Todesursache als »Corona-Todesfälle« erfasse. Das Durch­schnitts­alter der Todesfälle liege bei 82 Jahren, die meisten mit Vorerkrankungen. Die Übersterblichkeit durch Covid19 dürfte auch in Deutschland weiterhin nahe bei null liegen.
https://swprs.org/rki-relativiert-corona-todesfaelle/

Das deutsche Robert-Koch-Institut hat die Zählweise der positiven Fälle geändert: Neu wird jemand auch ohne Virentest als Covid19-Fall gezählt, wenn er Kontaktperson eines bestätigten Covid19-Falles ist und selbst Symptome zeigt.
https://www.berlin.de/sen/gpg/service/presse/2020/pressemitteilung.911446.php

FAKT ist, dass mehr als 90% der infizierten den Virus ohne Symptome überstehen, dh. die meisten merken es nichtmal,
https://www.tagblatt.ch/leben/ostschweizer-infektiologe-pietro-vernazza-die-zahlen-zu-den-jungen-corona-virus-erkrankten-sind-irrefuehrend-ld.1206440

Nur bei 12% der Toten in Italien, die laut den Medien wegen Corona sterben, ist die tatsächliche Sterbeursache ein Virus, im Totenschein steht als Sterbeursache was anderes.

Der Fall Italiens zeigt, dass 99% der testpositiven Verstorbenen eine oder mehrere Vorerkrankungen hatten, und selbst bei diesen nannten nur 12% der Totenscheine Covid19 als kausalen Faktor.
https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-03-18/99-of-those-who-died-from-virus-had-other-illness-italy-says

Der emeritierte Professor für Pathologie, John Lee, argumentiert, dass die besondere Art der Registrierung von Covid-19 Fällen im Vergleich zu normalen Grippe- und Erklältungsfällen zu einer Überschätzung des Risikos durch Covid19 führe.
https://www.spectator.co.uk/article/The-evidence-on-Covid-19-is-not-as-clear-as-we-think

Der neuste europäische Monitoringbericht zur Gesamtsterblichkeit vom 26. März zeigt weiterhin in allen Ländern und allen Altersgruppen normale oder unterdurschnittliche Werte...
https://www.euromomo.eu/index.html

Nun aber mit einer Ausnahme: Bei der Altersgruppe 65+ in Italien wird eine aktuell erhöhte Gesamtsterblichkeit prognostiziert

Der Großteil dieser Übersterblichkeit stammt derzeit aus Norditalien. Allerdings ist noch nicht klar, welchen Anteil Covid19 hat, und welchen Anteil Faktoren wie Panik, Zusammenbruch der Infrastruktur, oder der Lockdown selbst haben.

Eine italienische Studie vom August 2019 fand, dass es in Italien in den letzten Jahren zwischen 7000 und 25,000 Grippetote pro Jahr gegeben habe. Dieser Wert sei höher als in anderen europäischen Ländern aufgrund der älteren Bevölkerung Italiens, und er ist sehr viel höher als alles, was bisher mit Covid-19 in Verbindung gebracht wurde.
https://www.ijidonline.com/article/S1201-9712(19)30328-5/fulltext

Der renommierte italienische Virologe Giulio Tarro argumentiert, dass die Mortalität von Covid19 auch in Italien bei unter 1% liege und damit vergleichbar mit der Grippe sei. Die höheren Werte ergeben sich nur, weil nicht zwischen Todesfällen mit und durch Covid19 unterschieden werde, und weil die Anzahl der (symptomfreien) Infizierten stark unterschätzt werde.
https://www.cybermednews.eu/index.php/it/health/70871-interview-to-the-virologist-giulio-tarro-the-death-rate-of-covid-19-is-less-than-1-as-confirmed-by-the-national-institute-of-allergy-and-infectious-disease
27.03.2020, 22:57
Die Reichen werden immer reicher...

Die Coronakrise treibt Einzelhändler reihenweise in den Ruin. Amazon profitiert dagegen vom Onlinehandelsboom, Jeff Bezos macht zehn Milliarden Euro in zehn Tagen.

https://www.n-tv.de/politik/Der-weltgroesste-Corona-Profiteur-article21664237.html?utm_source=pocket-newtab
27.03.2020, 20:27 aktualisiert
27.03.2020, 20:27
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
WICHTIG zur MEINUNGSBILDUNG sind u.a. das Konsumieren VERSCHIEDENER Ansichten , Standpunkte und Medien , eine gewissenhafte faktenbasierende Recherche & anschließende Abwägung nach bestem Wissen & Gewissen.

RESPEKT für den MUT zu einer ANDEREN Meinung !!!

Achja noch was:

Ich habe ein instinktives Misstrauen gegenüber einer medial geschlossenen EINHEITS-SINFONIE.
Da werde ich sofort hellhörig... denn NUR EINE MEINUNG ist keine richtige Meinung...
Mir fehlt eine ehrliche, transparente und öffentliche Debatte zu dem Thema.
MEINUNGSVIELFALT ist das Zauberwort ...

Alles andere ist ist für mich nur PROPAGANDA
27.03.2020, 19:03
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Corona-Diktatur? Machtergreifung im Deckmantel der Volksgesundheit?

"Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin die Pandemie."

Die Demokratie in Europa wurde vorübergehend auf Eis gelegt. "Wir befinden uns im Krieg", sagen immer mehr Spitzenpolitiker. Der Feind heißt Corona. Corona ist extrem gefährlich, erklären Regierungen überall in der EU. Daher gilt: Hausarrest für Alle. Auf unbestimmte Zeit. Warten bis ein Medikament erfunden wurde, das uns alle rettet.

Remdesivir, vom US-Pharma-Riesen Gilead Sciences, könnte das sein. Hauptaktionär der Firma ist Donald Rumsfeld. Er hatte schon 2009 bei Tamiflu die Finger im Spiel. Tamiflu wurde seinerzeit für Milliarden an X Regierungen verkauft, um die Welt vor der Schweinegrippe zu retten. Die kam dann aber gar nicht. Pech.

Die Verträge zwischen Big-Pharma und unserer Regierung sind wie immer geheim. Transparenz endet in der Demokratie, wenn die Pharma-Industrie das befiehlt. Der Bürger hat kein Recht zu wissen, was die Regierung für ihn zu welchem Preis einkauft. Der Bürger soll Befehle abwarten. Impflicht mit Remdesivir? Möglich.

Wir erleben aktuell die Wiederholung eines Geschäftes, das 2009 schon einmal abgewickelt wurde. Damals machte Arte noch auf diesen Deal aufmerksam. "Profiteure der Angst. Impfstoff-Marketing mit erfundenen Pandemien", nannte sich die Doku. Zu finden bei YouTube. Damals ging es darum, Impfstoffe gegen die Schweinegrippe an die Regierungen der Welt zu verkaufen. Die WHO hatte die Schweinegrippe zu einer Pandemie erklärt. Wer sich den Bericht ansieht, fasst sich an den Kopf, nur dass es der Pharma-Industrie jetzt gelungen ist, die Demokratie abzuschaffen. Ist das eine vorübergehende Machtergreifung oder wird das etwas Längeres? Wer es wagt, das zu fragen, ist suspekt.

Es ist erschreckend, wie einfach es heute wäre, eine totale Diktatur umzusetzen. Alles, was man heute benötigt, um die Bürger in den eigenen vier Wänden zu verbannen, ist ein Feind, den man nicht sehen kann, eine paar Ärzte, die als Super-Autorität inszeniert werden und Massenmedien, die jeden in den Staub treten, der Fragen stellt oder gar Zweifel äußert.

Der Shutdown ist ein shut up für den Bürger. Die Demokratie wurde weggesperrt und das Volk gehorcht. 1933 wäre schon morgen wieder möglich. Fakt ist, dieses Land kann nie wieder zu Tagesordnung übergehen. Die Menschen müssen endlich erkennen, wie man sie gedrillt und dressiert hat.

Die Regierung macht einen guten Job? Mag sein. Nur für wen?

https://www.youtube.com/watch?v=GLG94aRX4C4&feature=share
27.03.2020, 19:00
„Corona ist nicht das Problem!“

Im Gespräch mit Jens Lehrich fordert Anselm Lenz das sofortige Ende der massiven und unverhältnismäßigen Grundrechtseinschränkungen im Land, die allesamt verfassungswidrig sind.

von Roland Rottenfußer

Der Kulturwissenschaftler und Theaterdramaturg Anselm Lenz machte sich unter anderem als Herausgeber von „Das Kapitalismus-Tribunal“ einen Namen. Er appelliert angesichts eines beispiellosen Angriffs auf unsere Grundrechte vor allem an die Intelligenzija, jetzt nicht zu versagen und ihre ureigenste Aufgabe wahrzunehmen: die Vorgänge selbständig zu durchdenken und den Menschen damit geistige Orientierung zu geben. Lenz geißelt die „moralische Panik“ der Mächtigen und die Duldungsstarre, mit der die meisten Bürger ihre totale Entrechtung über sich ergehen lassen. Nicht Corona selbst sei das Problem — vermutlich handelt es sich dabei um eine ziemlich normale grippale Infektion —, sondern das, was die inszenierte Hysterie mit unserer Freiheit, mit unserer psychischen und materiellen Unversehrtheit anstellt. Vor allem müsse jetzt die Gefahr einer Zensur abgewendet werden, damit nach der Bewegungs- nicht auch noch die Meinungsfreiheit im Kugelhagel gefaketer Nachrichten stirbt.

https://www.youtube.com/watch?v=ZN2yqbMCjfY
27.03.2020, 18:31 aktualisiert
27.03.2020, 18:31
Das neuste Video vom „Corona-Rebell“ (Wolfgang Wodarg)

Grundgesetz akut in Gefahr!

https://www.youtube.com/watch?v=N-Bz5X9M5aA&feature=emb_title
27.03.2020, 18:29 aktualisiert
27.03.2020, 18:29
Wissenschaftler und Medien melden täglich Fake-News

„Sterblichkeitsraten“, bei denen alle Beteiligten wissen, dass sie viel zu hoch sind. Es herrscht ein Begriffswirrwarr und die Politik muss auf Basis von höchst unsicheren Annahmen Entscheidungen treffen, deren Auswirkungen gravierend für die Gesellschaft sind.

Am letzten Freitag hat die Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie gewarnt, dass wir in Deutschland in einhundert Tagen mehr als eine Million Patienten haben werden, die einer intensivmedizinischen Betreuung bedürfen. Ein Horrorszenario, das sogleich von vielen Medien aufgegriffen, jedoch wenige Stunden später von den Epidemiologen wieder deutlich relativiert wurde. Man habe diese Prognose unter Annahmen erstellt, die, sagen wir es mal höflich, wissenschaftlich nicht wirklich gesichert sind.

Wie sieht es bei den Sterbefällen eigentlich mit der Kausalität aus? Wird ein todkranker Mensch, der beispielsweise an einem Multiorganversagen leidet und sich dann mit dem Coronavirus ansteckt und verstirbt, als Corona-Toter gezählt? Wenn man sich das Durchschnittsalter und die Fakten zu den Vorerkrankungen der Todesopfer anschaut, ist dies ja keine abstrakte Frage.

Es sind viele Einzelfälle dieser Art bekannt. Zum Teil werden sie zu den Corona-Toten gezählt. Das hängt vom Erfasser ab. Das hat letztens auch der Präsident des Robert Koch-Instituts – leider erst auf Nachfrage einer Journalistin – zugestanden: „Bei uns gilt als Corona-Todesfall jemand, bei dem eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen wurde.“ An was die Person gestorben ist, spielt dann scheinbar keine Rolle.
27.03.2020, 18:06 aktualisiert
27.03.2020, 18:06
Nicht nur Mehl, Nudeln und Toilettenpapier sind derzeit in nahezu allen Supermärkten ausverkauft. Auch Hefe und Trockenhefe sind vergriffen.

Einerseits wollen die Hamsterkäufe verhindern, andererseits sprechen die von zu erwartenden massenhaften infizierten und Toten und dass der Virus noch viele Opfer fordern wird.

Kein Wunder, dass die Regale überrall leer sind, kommt davon wenn man zuviel Panik verbreitet...

https://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_87587818/leere-supermarktregale-in-corona-krise-warum-gibt-es-derzeit-keine-hefe-mehr-.html?utm_source=pocket-newtab
27.03.2020, 17:56 aktualisiert
27.03.2020, 17:56
Wird die Coronakrise nun zur Finanzkrise? Kommt die Hyperinflation von 1923 wieder zurück? Dirk Müller. ein deutscher Wirtschaftsexperte, Börsenmakler, Fondsmanager und Buchautor, auch Mr. Dax genaant, erklärt in diesem Video, warum er diesen Crash für jenen hält, auf den er schon lange gewartet hat. Der große Knall, der Vermögen der Kleinanleger vernichtet und die Reichen noch reicher machen könnte. Er vermutet sogar, dass der Crash bewusst nicht verhindert wurde und erklärt die Hintergründe. Das gesamte Video hier-->https://www.youtube.com/watch?v=Gf4y0HoEkCU “Wer aus der Geschichte nichts lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen” Als die Franzosen im Jahr 1923 wegen verspäteter Reparationszahlungen das Ruhrgebiet besetzten, verschärfte sich die Lage. Die deutsche Regierung rief zum passiven Widerstand, zu Sabotage und Streik auf. Im Gegenzug zahlte sie die Löhne an die Streikenden weiter. Es war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Deutschland geriet in den Strudel der dramatischsten Geldentwertung, die das Land je erleben sollte. Um seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen, brachte die Regierung mehr und mehr Geld in Umlauf, auch wenn es für die immer höhere Anzahl Banknoten keine materiellen Gegenwerte im Land gab. Dadurch begann der Teufelskreis der Inflation. Immer mehr Geld war bald immer weniger wert, Preise und Löhne explodierten. Geld war Spielgeld geworden. Wer seinen Lohn nicht gleich nach Erhalt wieder ausgab, konnte sich schon Tage, manchmal Stunden später, kaum mehr etwas davon kaufen. Wer seinen Lohn am Monatsende erhielt, war buchstäblich mittellos. Viele Läden bunkerten ihre Bestände und Vorräte und entzogen sie dem unkontrollierbaren Warenverkehr, an dem sie nicht mehr verdienen konnten. Die Inflation explodierte. Beispiele für den Preisverfall Am 9. Juni 1923 kostete in Berlin: 1 Ei – 800 Reichsmark 1 Liter Milch – 1440 Reichsmark 1 Kilo Kartoffeln – 5000 Reichsmark 1 Straßenbahnfahrt – 600 Reichsmark 1 Dollar entsprach 100.000 Reichsmark. Am 2. Dezember 1923 kostete in Berlin: 1 Ei – 320 Milliarden Reichsmark 1 Liter Milch – 360 Milliarden Reichsmark 1 Kilo Kartoffeln – 90 Milliarden Reichsmark 1 Straßenbahnfahrt – 50 Milliarden Reichsmark 1 Dollar entsprach 4,21 Billionen Reichsmark. Schubkarren voller Geld Die Menschen rechneten bald in Bündeln statt Scheinen. Geld wurde in Schubkarren transportiert, Bündel als Heizmaterial zweckentfremdet, die Rückseite als Schmierpapier benutzt. Die Inflation geriet zum deutschen Trauma. Über Nacht waren alle, oft vom Munde abgesparten Rücklagen weggeschmolzen. Ende mit Schrecken https://www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/weimarer_republik/pwiediehyperinflationvon100.html
Wird die Coronakrise nun zur Finanzkrise?
Kommt die Hyperinflation von 1923 wieder zurück?

Dirk Müller. ein deutscher Wirtschaftsexperte, Börsenmakler, Fondsmanager und Buchautor, auch Mr. Dax genaant, erklärt in diesem Video, warum er diesen Crash für jenen hält, auf den er schon lange gewartet hat. Der große Knall, der Vermögen der Kleinanleger vernichtet und die Reichen noch reicher machen könnte. Er vermutet sogar, dass der Crash bewusst nicht verhindert wurde und erklärt die Hintergründe.

Das gesamte Video hier-->https://www.youtube.com/watch?v=Gf4y0HoEkCU

“Wer aus der Geschichte nichts lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen”

Als die Franzosen im Jahr 1923 wegen verspäteter Reparationszahlungen das Ruhrgebiet besetzten, verschärfte sich die Lage. Die deutsche Regierung rief zum passiven Widerstand, zu Sabotage und Streik auf. Im Gegenzug zahlte sie die Löhne an die Streikenden weiter. Es war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Deutschland geriet in den Strudel der dramatischsten Geldentwertung, die das Land je erleben sollte.

Um seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen, brachte die Regierung mehr und mehr Geld in Umlauf, auch wenn es für die immer höhere Anzahl Banknoten keine materiellen Gegenwerte im Land gab.

Dadurch begann der Teufelskreis der Inflation. Immer mehr Geld war bald immer weniger wert, Preise und Löhne explodierten. Geld war Spielgeld geworden. Wer seinen Lohn nicht gleich nach Erhalt wieder ausgab, konnte sich schon Tage, manchmal Stunden später, kaum mehr etwas davon kaufen. Wer seinen Lohn am Monatsende erhielt, war buchstäblich mittellos.

Viele Läden bunkerten ihre Bestände und Vorräte und entzogen sie dem unkontrollierbaren Warenverkehr, an dem sie nicht mehr verdienen konnten. Die Inflation explodierte.
Beispiele für den Preisverfall

Am 9. Juni 1923 kostete in Berlin:
1 Ei – 800 Reichsmark
1 Liter Milch – 1440 Reichsmark
1 Kilo Kartoffeln – 5000 Reichsmark
1 Straßenbahnfahrt – 600 Reichsmark
1 Dollar entsprach 100.000 Reichsmark.

Am 2. Dezember 1923 kostete in Berlin:
1 Ei – 320 Milliarden Reichsmark
1 Liter Milch – 360 Milliarden Reichsmark
1 Kilo Kartoffeln – 90 Milliarden Reichsmark
1 Straßenbahnfahrt – 50 Milliarden Reichsmark
1 Dollar entsprach 4,21 Billionen Reichsmark.

Schubkarren voller Geld

Die Menschen rechneten bald in Bündeln statt Scheinen. Geld wurde in Schubkarren transportiert, Bündel als Heizmaterial zweckentfremdet, die Rückseite als Schmierpapier benutzt. Die Inflation geriet zum deutschen Trauma.

Über Nacht waren alle, oft vom Munde abgesparten Rücklagen weggeschmolzen.

Ende mit Schrecken

https://www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/weimarer_republik/pwiediehyperinflationvon100.html
27.03.2020, 13:12
Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (EbM) kritisiert die Medienarbeit zu Covid19: „Die mediale Berichterstattung berücksichtigt in keiner Weise die von uns geforderten Kriterien einer evidenzbasierten Risikokommunikation. () Die Darstellung von Rohdaten ohne Bezug zu anderen Todesursachen führt zur Überschätzung des Risikos.“

https://www.ebm-netzwerk.de/de/veroeffentlichungen/nachrichten/covid-19-wo-ist-die-evidenz
27.03.2020, 10:26 aktualisiert
27.03.2020, 10:26
Das deutsche Robert-Koch-Institut hat die Zählweise der positiven Fälle geändert: Neu wird jemand auch ohne Virentest als Covid19-Fall gezählt, wenn er Kontaktperson eines bestätigten Covid19-Falles ist und selbst Symptome zeigt.

https://www.berlin.de/sen/gpg/service/presse/2020/pressemitteilung.911446.php
27.03.2020, 10:25 aktualisiert
27.03.2020, 10:25
Eine Untersuchung aus China kam 2003 zum Schluss, dass die Wahrscheinlichkeit, an SARS zu sterben, bei Personen, welche einer moderaten Luftverschmutzung ausgesetzt sind, 84% höher liegt als bei Patienten aus Regionen mit sauberer Luft. Gar ein 200% höheres Risiko tragen Menschen aus Gebieten mit stark verschmutzter Luft.

https://ehjournal.biomedcentral.com/articles/10.1186/1476-069X-2-15
27.03.2020, 10:24 aktualisiert
27.03.2020, 10:24
Spanische Medien berichten, dass die Antikörper-Schnelltests für Covid19 nur eine Sensitivität von 30% aufweisen, obschon sie mindestens 80% betragen sollte.

https://elpais.com/sociedad/2020-03-25/los-test-rapidos-de-coronavirus-comprados-en-china-no-funcionan.html
27.03.2020, 10:23 aktualisiert
27.03.2020, 10:23
Der erste testpositive Patient in Deutschland ist inzwischen genesen. Der 33-jährige Mann hatte die Erkrankung laut eigenen Angaben „nicht so schlimm wie die Grippe“ erlebt.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/coronavirus-patient-nummer-1-wie-ich-die-quarantaene-erlebte,Rrm4Ul8
27.03.2020, 10:22 aktualisiert
27.03.2020, 10:22
Eine vorläufige Untersuchung von Forschern der Universität Stanford zeigte, dass 20 bis 25% der Covid19-positiven Patienten zusätzlich positiv auf anderen Grippe- oder Erkältungsviren testeten.

https://medium.com/@nigam/higher-co-infection-rates-in-covid19-b24965088333
27.03.2020, 10:21 aktualisiert
27.03.2020, 10:21
Der emeritierte Professor für Pathologie, John Lee, argumentiert, dass die besondere Art der Registrierung von Covid-19 Fällen im Vergleich zu normalen Grippe- und Erklältungsfällen zu einer Überschätzung des Risikos durch Covid19 führe.

https://www.spectator.co.uk/article/The-evidence-on-Covid-19-is-not-as-clear-as-we-think
27.03.2020, 10:20 aktualisiert
27.03.2020, 10:20
Großbritannien:

Neil Ferguson vom Imperial College London geht inzwischen davon aus, dass Großbritannien zur Behandlung von Covid19-Patienten über genügend Kapazitäten auf Intensivstationen verfügt und die testpositiven Todesfälle „deutlich unter 20,000“ betragen dürften (Gesamtsterblichkeit, nicht Übersterblichkeit).

https://www.newscientist.com/article/2238578-uk-has-enough-intensive-care-units-for-coronavirus-expert-predicts/
27.03.2020, 10:19 aktualisiert
27.03.2020, 10:19
USA: Todesfälle durch Lungenentzündungen pro Woche (CDC/McIntyre) Der Forscher Stephen McIntyre hat die offiziellen Daten zu Todesfällen durch Lungenentzündungen in den USA ausgewertet. Diese liegen zwischen 3000 und 5500 Todesfälle pro Woche und damit deutlich über den aktuellen Zahlen zu Covid19. Die Todesfälle insgesamt liegen in den USA bei 50,000 bis 60,000 pro Woche. (Hinweis: In der Graphik unten sind die neusten Zahlen für März 2020 noch nicht vollständig nachgeführt.) https://twitter.com/ClimateAudit/status/1243019315462516736
USA: Todesfälle durch Lungenentzündungen pro Woche (CDC/McIntyre)

Der Forscher Stephen McIntyre hat die offiziellen Daten zu Todesfällen durch Lungenentzündungen in den USA ausgewertet. Diese liegen zwischen 3000 und 5500 Todesfälle pro Woche und damit deutlich über den aktuellen Zahlen zu Covid19. Die Todesfälle insgesamt liegen in den USA bei 50,000 bis 60,000 pro Woche. (Hinweis: In der Graphik unten sind die neusten Zahlen für März 2020 noch nicht vollständig nachgeführt.)

https://twitter.com/ClimateAudit/status/1243019315462516736
27.03.2020, 10:18
Frankreich: Gesamtsterblichkeit auf nationaler Ebene (oben) und im stark betroffenen Department Haut-Rhin (SPF / 15. März 2020) In Frankreich liegt die Gesamsterblichkeit laut den neusten Daten auf nationaler Ebene nach einer milden Grippesaison weiterhin im Normalbereich. In einzelnen Departmenten, insbesondere in Nordostfankreich, hat die Gesamtsterblichkeit in den Altersgruppen über 65 Jahre im Zusammenhang mit Covid19 allerdings bereits stark zugenommen (siehe Abbildung). https://www.santepubliquefrance.fr/maladies-et-traumatismes/maladies-et-infections-respiratoires/infection-a-coronavirus/documents/bulletin-national/covid-19-point-epidemiologique-du-24-mars-2020 Frankreich liefert zudem detaillierte Angaben zu Altersverteilung und Vorerkrankungen der testpositiven Intensivpatienten und Verstorbenen (siehe Abbildung): Das Durchschnittsalter der Verstorbenen liegt bei 81,2 Jahren. 78% der Verstorbenen war 75 Jahre oder älter; 93% war 65 Jahre oder älter. 2,4% der Verstorbenen war unter 65 Jahre alt und hatte keine (bekannte) Vorerkrankung. Das Durchschnittsalter der Intensivpatienten liegt bei 65 Jahren. 26% der Intensivpatienten sind über 75 Jahre alt; 67% haben Vorerkrankungen. 17% der Intensivpatienten sind unter 65 Jahre alt und haben keine Vorerkrankungen. Die französischen Behörden ergänzen, dass „der Anteil der (Covid-19) Epidemie an der Gesamtmortalität noch zu bestimmen bleibt.“ https://www.santepubliquefrance.fr/maladies-et-traumatismes/maladies-et-infections-respiratoires/infection-a-coronavirus/documents/bulletin-national/covid-19-point-epidemiologique-du-24-mars-2020
Frankreich: Gesamtsterblichkeit auf nationaler Ebene (oben) und im stark betroffenen Department Haut-Rhin (SPF / 15. März 2020)

In Frankreich liegt die Gesamsterblichkeit laut den neusten Daten auf nationaler Ebene nach einer milden Grippesaison weiterhin im Normalbereich. In einzelnen Departmenten, insbesondere in Nordostfankreich, hat die Gesamtsterblichkeit in den Altersgruppen über 65 Jahre im Zusammenhang mit Covid19 allerdings bereits stark zugenommen (siehe Abbildung).
https://www.santepubliquefrance.fr/maladies-et-traumatismes/maladies-et-infections-respiratoires/infection-a-coronavirus/documents/bulletin-national/covid-19-point-epidemiologique-du-24-mars-2020

Frankreich liefert zudem detaillierte Angaben zu Altersverteilung und Vorerkrankungen der testpositiven Intensivpatienten und Verstorbenen (siehe Abbildung):

Das Durchschnittsalter der Verstorbenen liegt bei 81,2 Jahren.
78% der Verstorbenen war 75 Jahre oder älter; 93% war 65 Jahre oder älter.
2,4% der Verstorbenen war unter 65 Jahre alt und hatte keine (bekannte) Vorerkrankung.
Das Durchschnittsalter der Intensivpatienten liegt bei 65 Jahren.
26% der Intensivpatienten sind über 75 Jahre alt; 67% haben Vorerkrankungen.
17% der Intensivpatienten sind unter 65 Jahre alt und haben keine Vorerkrankungen.

Die französischen Behörden ergänzen, dass „der Anteil der (Covid-19) Epidemie an der Gesamtmortalität noch zu bestimmen bleibt.“

https://www.santepubliquefrance.fr/maladies-et-traumatismes/maladies-et-infections-respiratoires/infection-a-coronavirus/documents/bulletin-national/covid-19-point-epidemiologique-du-24-mars-2020
27.03.2020, 10:17
Italien: Gesamtsterblichkeit 65+ Jahre (rote Linie) (MdS / 14. März 2020) Laut den neusten Daten des italienischen Gesundheitsministeriums vom 14. März ist die Gesamtsterblichkeit nun in allen Altersgruppen über 65 Jahren deutlich erhöht, nachdem sie zuvor aufgrund des milden Winters noch unterdurchschnittlich war. Die Gesamtsterblichkeit lag bis zum 14. März zwar noch unter der Grippesaison von 2016/2017, könnte diese aber inzwischen bereits übertroffen haben. Der Großteil dieser Übersterblichkeit stammt derzeit aus Norditalien. Allerdings ist noch nicht klar, welchen Anteil Covid19 hat, und welchen Anteil Faktoren wie Panik, Zusammenbruch der Infrastruktur, oder der Lockdown selbst haben. http://www.salute.gov.it/portale/caldo/SISMG_sintesi_ULTIMO.pdf
Italien: Gesamtsterblichkeit 65+ Jahre (rote Linie) (MdS / 14. März 2020)

Laut den neusten Daten des italienischen Gesundheitsministeriums vom 14. März ist die Gesamtsterblichkeit nun in allen Altersgruppen über 65 Jahren deutlich erhöht, nachdem sie zuvor aufgrund des milden Winters noch unterdurchschnittlich war.

Die Gesamtsterblichkeit lag bis zum 14. März zwar noch unter der Grippesaison von 2016/2017, könnte diese aber inzwischen bereits übertroffen haben.

Der Großteil dieser Übersterblichkeit stammt derzeit aus Norditalien. Allerdings ist noch nicht klar, welchen Anteil Covid19 hat, und welchen Anteil Faktoren wie Panik, Zusammenbruch der Infrastruktur, oder der Lockdown selbst haben.

http://www.salute.gov.it/portale/caldo/SISMG_sintesi_ULTIMO.pdf
27.03.2020, 10:14
Warum "DON`T PANIC" ? Die Welt steuert in eine Finanzkrise, die noch schlimmer sein wird als der schlimmste Crash aller Zeiten von 1929 ! Ich sage zwar "Don`t Panic", ıch sehe aber einen mega gefährlichen Monster auf dıe Welt zukommen, dieses Monster ist nicht der Virus, sondern die Folgen, die durch die Panikmache veursacht werden. Die "Don`t Panic" Aktion von mir ist quasi der letzte Versuch den Crash zu verhindern. Deshalb mein Apell, Virus ernst nehmen ja, Hygiene ja, vorsicht ja, wenn wirklich nötig sage ich zur Quarantäne ohne die Wirtschaft lahm zu legen auch ja, aber Panik nein denn jeder der Panik verbreitet gießt Öl ins Feuer.
Warum "DON`T PANIC" ?

Die Welt steuert in eine Finanzkrise, die noch schlimmer sein wird als der schlimmste Crash aller Zeiten von 1929 !

Ich sage zwar "Don`t Panic", ıch sehe aber einen mega gefährlichen Monster auf dıe Welt zukommen, dieses Monster ist nicht der Virus, sondern die Folgen, die durch die Panikmache veursacht werden.

Die "Don`t Panic" Aktion von mir ist quasi der letzte Versuch den Crash zu verhindern.

Deshalb mein Apell, Virus ernst nehmen ja, Hygiene ja, vorsicht ja, wenn wirklich nötig sage ich zur Quarantäne ohne die Wirtschaft lahm zu legen auch ja, aber Panik nein denn jeder der Panik verbreitet gießt Öl ins Feuer.
27.03.2020, 09:04
Dirk Müller: So schlimm wird es NOCH – und wer dahinter steckt!

Ist dieser Crash "The Big One"? Einer geht davon aus: Dirk Müller. Mr. Dax erklärt in diesem Video, warum er diesen Crash für jenen hält, auf den er schon lange gewartet hat. Der große Knall, der Vermögen der Kleinanleger vernichtet und die Reichen noch reicher machen könnte.

https://www.youtube.com/watch?v=Gf4y0HoEkCU
27.03.2020, 04:04 aktualisiert
27.03.2020, 04:04
Epidemiologe warnt vor noch schärferen Maßnahmen

„Gibt keinen Grund, das ganze Land in häusliche Quarantäne zu schicken“

Stefan Willich ist seit 1995 Direktor des Instituts für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité.

Er sagt "ich halte es nicht für sinnvoll, jetzt schon einen nächsten Schritt zu gehen, zum Beispiel in Form flächendeckender Ausgangssperren.

Gemessen an der Letalität, also der Anzahl der Fälle, die zum Tode führen, liegt die Gefährlichkeit etwas über der Influenza-Grippe: In Deutschland sterben nach aktuellen Trends zirka 0,3 bis 0,4 Prozent aller infizierten Patienten. SARS oder gar Ebola bewegen sich in völlig anderen Dimensionen.

Und auch die gelegentlich zum Vergleich angeführte Spanische Grippe um 1918 war bezüglich der Letalität und auch Gesamtsterblichkeit in der Bevölkerung viel bedrohlicher. Bei SARS-Cov-2 sind Personen unter 65 Jahren und ohne Vorerkrankungen offenbar kaum gefährdet. Die Krankheit ist gefährlich vor allem für ältere Personen mit chronischen Vorerkrankungen. Dieses Risikoprofil ist anders als bei der Influenza-Grippe, bei der auch Kinder und Schwangere gefährdet sind."

https://www.tagesspiegel.de/politik/epidemiologe-warnt-vor-noch-schaerferen-massnahmen-gibt-keinen-grund-das-ganze-land-in-haeusliche-quarantaene-zu-schicken/25672822.html?utm_source=pocket-newtab
27.03.2020, 02:54 aktualisiert
27.03.2020, 02:54
26.03.2020, 20:36
Polizeistaat Deutschland, gewöhnt euch dran... Als erstes Bundesland hat Nordrhein-Westfalen einen Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die Corona-Regeln erarbeitet. Nun will auch Bremen ein Missachten der Maßnahmen mit Geldstrafen ahnden... Kommen mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit zusammen, die nicht im gleichen Haushalt leben, wird von jedem Beteiligten ein Bußgeld zwischen 100 bis zu 150 Euro fällig. https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-bremen-fuehrt-coronabussgeld-ein-_arid,1904644.html
Polizeistaat Deutschland, gewöhnt euch dran...

Als erstes Bundesland hat Nordrhein-Westfalen einen Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die Corona-Regeln erarbeitet. Nun will auch Bremen ein Missachten der Maßnahmen mit Geldstrafen ahnden...

Kommen mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit zusammen, die nicht im gleichen Haushalt leben, wird von jedem Beteiligten ein Bußgeld zwischen 100 bis zu 150 Euro fällig.
https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-bremen-fuehrt-coronabussgeld-ein-_arid,1904644.html
26.03.2020, 20:35
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Verhamlosen sollte man das ganze natürlich auf keinem Fall aber die Panikmache im Verhältnis zu anderen Krankheiten/Problemen/Viruswellen die zu viel mehr Toten führten und weiterhin führen ist extrem übertrieben und das macht stutzig.

Auserdem ist es Fakt, dass dieser Virus weitaus harmloser ist als es anfangs dargestellt wurde, Merkel sprach sogar von 70% zu erwartenden infizierten und bis zu 1 Million Toten allein in Deutschland, da fragt man sich, was soll das?

Ich persönlich bin für eine Quarantäne wie das Schweden-Modell, aber bitte für alle Viruswellen, nicht nur für die eine.

Bei der Übertreibung die derzeit stattfindet denkt man vielleicht wird die Coronakrise extra so hochgespielt um andere ernstere Probleme zu vertuschen, vielleicht ist Corona nur ein Vorwand um das Volk von der ohnehin kommenden Wirtschadftskrise abzulenken, zu kontrollieren, oder sogar an Kriegszustände zu gewöhnen?

Wer weiß...
26.03.2020, 19:55
DIE CORONAFALLE Ist der Coronavirus eine Falle, die China gestellt hat, um seine konkurrierenden Volkswirtschaften zu stürzen? China meldet so gut wie keine neuen Neuinfizierten mehr. Einigen zufolge ist das eine Erfolgsgeschichte China`s im Kampf gegen das Virus. Es gibt jedoch zwei Einwände gegen diese Geschichte. Die erste basiert auf der Behauptung, dass China über die Zahlen lügt. https://www.caixinglobal.com/2020-03-04/lights-are-on-but-no-ones-working-how-local-governments-are-faking-coronavirus-recovery-101524058.html Die andere basiert auf der Behauptung, dass China die Krankheit anfangs absichtlich verheimlicht und somit dafür gesorgt hat, dass sich der Virus auf der ganzen Welt verbreiten konnte https://www.nytimes.com/interactive/2020/03/22/world/coronavirus-spread.html Das Versäumnis, die Krankheit im ersten Moment zu bewerten und bekämpfen, ist für viele Länder ein Problem geworden. Die Weltgesundheitsorganisation ist einer der Verantwortlichen.
DIE CORONAFALLE

Ist der Coronavirus eine Falle, die China gestellt hat, um seine konkurrierenden Volkswirtschaften zu stürzen?

China meldet so gut wie keine neuen Neuinfizierten mehr.

Einigen zufolge ist das eine Erfolgsgeschichte China`s im Kampf gegen das Virus.

Es gibt jedoch zwei Einwände gegen diese Geschichte.

Die erste basiert auf der Behauptung, dass China über die Zahlen lügt.
https://www.caixinglobal.com/2020-03-04/lights-are-on-but-no-ones-working-how-local-governments-are-faking-coronavirus-recovery-101524058.html

Die andere basiert auf der Behauptung, dass China die Krankheit anfangs absichtlich verheimlicht und somit dafür gesorgt hat, dass sich der Virus auf der ganzen Welt verbreiten konnte
https://www.nytimes.com/interactive/2020/03/22/world/coronavirus-spread.html

Das Versäumnis, die Krankheit im ersten Moment zu bewerten und bekämpfen, ist für viele Länder ein Problem geworden. Die Weltgesundheitsorganisation ist einer der Verantwortlichen.
26.03.2020, 19:14
Ein Kommentar von Bernhard Loyen

Die Zusammenarbeit zwischen Politik und Medien greift auch in der Diskussion um das Corona-Virus. Bei den zurückliegenden Kämpfen und Krämpfen der Deutungshoheit zum Thema Klimaveränderungen eine eingeschworene, eingespielte und kooperierende Macht. Nun möchte diese bekannte Koalition aus Öffentlich-Rechtlichen Medien und handelnder Politik mit ihren jeweiligen Darstellern der aktuellen Verpflichtung nachkommen.

Die Viren-Leugner müssen zum Schweigen gebracht werden.

Auch hier das bekannte Muster. Diskreditierung der Meinungseignung, Hinterfragen der Seriosität und wenn das nicht reichen sollte, die entsprechende Person auf persönlicher Ebene attackieren, ins Lächerliche ziehen. Unter Beobachtung stellen.

Die Rolle der Politik besteht wiedermals darin, die neue Gefahr vorzustellen, entsprechend zu verkaufen, d.h. den Bürgern die anstehende Dramatik entsprechend zu verkünden, das Szenario einer unmittelbaren Bedrohung zu formen, zu forcieren und zu vermitteln.

Die gewünschte Übermittlung erfolgt über Bildschirme aus dem Bundestag und einberufenen Pressekonferenzen, über die täglichen Nachrichtensendungen und geeigneten Talkshows. Parallel dazu wird über die Reste der existierenden Printmedien versucht die Dramatik der Sachlage über begleitende Aufklärung in Schrift – und Bildform in die Wohnstuben zu platzieren.

Ist der Bürger weiterhin beratungsresistent finden sich sogenannte Prominente der A bis D Liga, die über entsprechende breite Kampagnen und Mechanismen, wie Instagram und WhatsApp, gegenüber ihren Bewunderern und Fans die Aufgabe haben, das schlechte Gewissen zu vermitteln, um damit eine breite Welle der Identifikation der Krise schaffen. #zuhausebleiben

weiterlesen...
https://kenfm.de/tagesdosis-26-3-2020-corona-krisenmassnahme-diskreditierung-ueber-die-oeffentlich-rechtlichen-medien/
26.03.2020, 18:26 aktualisiert
26.03.2020, 18:26
Es wird ernst, bald kein Klopapier mehr, was dann?

Noch vor einigen Wochen war Altpapier im Überfluss vorhanden. Doch in der Corona-Krise hat sich der Markt komplett gedreht. Die Hersteller von Klo- und Verpackungspapier schlagen Alarm, denn eine Knappheit hätte weitreichende Folgen. 🤧

https://www.welt.de/wirtschaft/article206777483/Muellabfuhr-Altpapier-wird-knapp-Klopapier-Hersteller-schlagen-Alarm.html?utm_source=pocket-newtab
26.03.2020, 18:02 aktualisiert
26.03.2020, 18:02
Ich glaube nicht die Viren, sondern die Chinesen sind die größte Gefahr für die Menscheit solange die nicht damit aufhören die Virenträger zu fressen...

https://www.youtube.com/watch?v=4NwR4jwYnFU
26.03.2020, 16:26 aktualisiert
26.03.2020, 16:26
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Der neuste Influenza-Bericht des deutschen Robert-Koch-Instituts vom 24. März dokumentiert eine „bundesweite sinkende Aktivität der akuten Atemwegs­erkran­kungen

Die Anzahl der grippeähnlichen Erkrankungen und dadurch bedingter Kranken­haus­aufenthalte liege unter dem Wert der Vorjahre und sei derzeit weiter rückläufig.

Das RKI weiter: „Die Erhöhung der Zahl der Arztbesuche () bei Erwachsenen lässt sich zurzeit weder durch in der Bevölkerung zirkulierende Influenzaviren noch durch SARS-CoV-2 erklären.“

https://influenza.rki.de/Wochenberichte/2019_2020/2020-12.pdf
26.03.2020, 16:15
Das britische Onlinemagazin OffGuardian berichtet über „12 internationale Experten, die die Coronaviren-Panik hinterfragen“.

https://off-guardian.org/2020/03/24/12-experts-questioning-the-coronavirus-panic/
26.03.2020, 12:18 aktualisiert
26.03.2020, 12:18
Die deutsche Straf- und Verfassungsrechtlerin Dr. Jessica Hamed argumentiert, dass Maßnahmen wie allgemeine Ausgangssperren und Kontaktverbote ein massiver und unverhältnismäßiger Eingriff in die Freiheitsgrundrechte und damit vermutlich „allesamt rechtswidrig“ seien.

https://www.fr.de/politik/coronakrise-deutschland-sind-kontaktsperren-ausgangsbeschraenkungen-rechtswidrig-13611821.html
26.03.2020, 12:17 aktualisiert
26.03.2020, 12:17
Schweden: Schweden verfolgt bisher die liberalste Strategie im Umgang mit Covid19, die auf zwei Prinzipien beruht: Risikogruppen werden geschützt und Personen mit Grippesymptomen bleiben zuhause. „Wenn man diese beiden Regeln befolgt, braucht man keine weiteren Maßnahmen, deren Effekt sowieso nur sehr marginal ist“, erklärte Chefepidemiologe Anders Tegnell. Das gesellschaftliche und ökonomische Leben gehe normal weiter. Der große Ansturm auf die Krankenhäuser sei bisher ausgeblieben.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-03/coronavirus-schweden-stockholm-oeffentliches-leben/komplettansicht
26.03.2020, 12:16 aktualisiert
26.03.2020, 12:16
In der Schweiz liegt die Übersterblichkeit durch Covid19 bisher offenbar immer noch bei null. Als neustes „Todesopfer“ wird von den Medien eine 100 Jahre alte Frau präsentiert. Dennoch verschärft die Schweizer Regierung die restriktiven Maßnahmen weiter.

https://www.nau.ch/ort/basel/drei-weitere-covid-19-todesfalle-in-basel-stadt-65684099
26.03.2020, 12:15 aktualisiert
26.03.2020, 12:15
UK: Die Autoren der britischen Imperial College Studie, die bis zu 500,000 Todesfälle vorhersagten, reduzieren ihre Prognosen erneut. Nachdem sie bereits einräumten, dass ein Großteil der testpositiven Todesfälle Teil der normalen Sterblichkeit sind,
https://www.bbc.com/news/health-51979654

erklären sie nun, dass die Spitze der Krankheitsfälle bereits in zwei bis drei Wochen erreicht sei.

https://www.thetimes.co.uk/article/nhs-now-likely-to-cope-with-coronavirus-says-key-scientist-rn5m6nggk
26.03.2020, 12:13 aktualisiert
26.03.2020, 12:13
USA: Abnehmende grippeähnliche Erkrankungen (25. März 2020, KINSA)

USA: Die neusten Daten aus den USA vom 25. März zeigen im ganzen Land eine abnehmende Anzahl an grippeähnlichen Erkankungen, deren Häufigkeit inzwischen sogar deutlich unter dem mehrjährigen Durchschnitt liegt. Die Regierungsmaßnahmen können als Grund hierfür ausgeschlossen werden, da sie noch keine Woche in Kraft sind.

https://healthweather.us/
26.03.2020, 12:08
"Das Ende der Coronavirus-Pandemie ist nahe", sagt Nobelpreisträger Michael Levitt

Michael Levitt, ein amerikanisch-britisch-israelischer Biophysiker, der 2013 den Nobelpreis für Chemie für die Entwicklung komplexer Modelle chemischer Systeme erhielt, sieht die Pandemie des Coronavirus (Covid-19) optimistisch.

Der Preisträger hatte bereits im Januar dieses Jahres begonnen, die Anzahl der Coronavirus-Fälle weltweit zu untersuchen. Ihm zufolge muss die Welt die Panik kontrollieren

Levitt sagte, dass die Medien unnötige Panik mit ständigen Aktualisierungen der Gesamtzahl der Fälle und der Prominenten verursachen, die positiv auf Covid-19 getestet wurden,

Er äußerte auch seine Besorgnis darüber, dass eine Überreaktion eine weitere Krise verursachen könnte, wobei Arbeitslosigkeit und Hoffnungslosigkeit mehr Probleme verursachen würden, wie einen Anstieg der Selbstmordrate und eine Verlangsamung der Wirtschaft.

"Obwohl das Virus eine höhere Todesrate als die Grippe hat, ist es" nicht das Ende der Welt ... die reale Situation ist bei weitem nicht so schrecklich, wie sie es sich vorstellt ", sagte Levitt.

Levitts statistische Ergebnisse hatten im Februar vorausgesehen, dass es in China rund 80.000 bestätigte Fälle mit etwa 3.250 Todesfällen geben würde. Und seine Prognose erwies sich mit einer Gesamtzahl von etwa 80.298 Fällen und 3.245 Todesfällen bis Mitte Februar als nahezu korrekt.

"Es wird uns gut gehen", sagte er der LA Times und fügte hinzu, dass die Daten keine Monate oder Jahre sozialer Störungen oder Millionen von Todesfällen durch das Coronavirus anzeigen

https://www.business-standard.com/article/current-affairs/end-of-coronavirus-pandemic-is-near-says-nobel-laureate-michael-levitt-120032400668_1.html
26.03.2020, 11:58 aktualisiert
26.03.2020, 11:58
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Das Problem der meisten Menschen ist, dass die denken, wenn der Mainstream etwas behauptet und die meisten daran glauben, dann muss es stimmen, das ist falsch. Vergisst nicht, auch das sind Menschen.

Nicht der Mainstream, nicht die Mehrzahl, nicht die Macht und auch nicht die Politiker, sondern einzig und allein die Fakten, die Indizien und die Beweise bestimmen was wahr oder unwahr ist.

Sieht euch die Fakten an, schaltet eure Gehirne ein, versucht logisch zu denken und hört auf euer Herz, glaubt mir, wenn ihr das tut werdet ihr die Wahrheit sehen. !
26.03.2020, 01:57
Jetzt produzieren die anscheinend Virus am Fliessband

Schon wieder ein neuer Virus aus China (kein Wunder wenn die jeden Scheiss fressen),

Dieser Virus wird über Mäuse und Ratten übertragen
https://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/hantaviren.html

https://www.swp.de/panorama/china-neuer-virus-neben-corona-hantavirus-huntervirus-mann-stirbt-in-chinesischer-provinz-yunnan-an-hanta-2019-war-kreis-goeppingen-betroffen-44865956.html
25.03.2020, 23:05 aktualisiert
25.03.2020, 23:05
Ernst Wolff: Corona und der herbeigeführte Crash. Das Corona-Virus beherrscht die Medien. Das gesellschaftliche Leben ist in einer Art und Weise aus dem Normalzustand gerissen, wie man es lange nicht erleben musste. Aber wir müssen und sollten uns fragen: Warum das alles? Ist dieses "Covid-19" getaufte Virus nicht letztendlich auch ein Instrument zur Stilllegung des ohnehin angeschlagenen Finanzsystems? Ein Gespräch mit Ernst Wolff und Alex Quint. Das Buch von Ernst Wolff: Der Finanz-Tsunami: ►►► https://tinyurl.com/vjvyeff
Ernst Wolff: Corona und der herbeigeführte Crash.

Das Corona-Virus beherrscht die Medien. Das gesellschaftliche Leben ist in einer Art und Weise aus dem Normalzustand gerissen, wie man es lange nicht erleben musste.
Aber wir müssen und sollten uns fragen: Warum das alles?
Ist dieses "Covid-19" getaufte Virus nicht letztendlich auch ein Instrument zur Stilllegung des ohnehin angeschlagenen Finanzsystems?

Ein Gespräch mit Ernst Wolff und Alex Quint.

Das Buch von Ernst Wolff: Der Finanz-Tsunami:
►►► https://tinyurl.com/vjvyeff
25.03.2020, 20:30
Luftverschmutzung (NO2) in Norditalien im Februar 2020 (ESA)
Luftverschmutzung (NO2) in Norditalien im Februar 2020 (ESA)
25.03.2020, 19:48
Ist der globale Ausnahmezustand, und die Panikmache das Produkt China`s und der WHO, um die Wirtschaft des Westens zu zerstören, um die Demokratien abzuschaffen und eine neue Weltordnung zu installieren? Meint zumindest Journalist Gerhard Wisnewski https://www.youtube.com/watch?v=t-NA4Tb-V3w
Ist der globale Ausnahmezustand, und die Panikmache das Produkt China`s und der WHO, um die Wirtschaft des Westens zu zerstören, um die Demokratien abzuschaffen und eine neue Weltordnung zu installieren?

Meint zumindest Journalist Gerhard Wisnewski

https://www.youtube.com/watch?v=t-NA4Tb-V3w
25.03.2020, 19:36
Stanford-Professor John Ioannidis zeigte anhand der Daten des Kreuzfahrtschiffes Diamond Princess, dass die alterskorrigierte Letalität von Covid19 bei 0.025% bis 0.625% liegt, das heißt im Bereich einer starken Erkältung oder einer Grippe. https://www.statnews.com/2020/03/17/a-fiasco-in-the-making-as-the-coronavirus-pandemic-takes-hold-we-are-making-decisions-without-reliable-data/ Eine japanische Studie zeigt zudem, dass von allen positiv-getesteten Passagieren trotz des hohen Durch­schnitts­alters 48% vollständig symptomfrei blieben; selbst bei den 80-89 Jährigen blieben 48% symptomfrei, bei den 70 bis 79 Jährigen waren es sogar 60% die keine Symptome zeigten. Hier stellt sich somit erneut die Frage, ob nicht die Vorerkrankungen als Faktor entscheidender sind als das Virus selbst. https://www.niid.go.jp/niid/en/2019-ncov-e/9407-covid-dp-fe-01.html Der Fall Italiens zeigt, dass 99% der testpositiven Verstorbenen eine oder mehrere Vorerkrankungen hatten, und selbst bei diesen nannten nur 12% der Totenscheine Covid19 als kausalen Faktor. https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-03-18/99-of-those-who-died-from-virus-had-other-illness-italy-says
Stanford-Professor John Ioannidis zeigte anhand der Daten des Kreuzfahrtschiffes Diamond Princess, dass die alterskorrigierte Letalität von Covid19 bei 0.025% bis 0.625% liegt, das heißt im Bereich einer starken Erkältung oder einer Grippe.
https://www.statnews.com/2020/03/17/a-fiasco-in-the-making-as-the-coronavirus-pandemic-takes-hold-we-are-making-decisions-without-reliable-data/

Eine japanische Studie zeigt zudem, dass von allen positiv-getesteten Passagieren trotz des hohen Durch­schnitts­alters 48% vollständig symptomfrei blieben; selbst bei den 80-89 Jährigen blieben 48% symptomfrei, bei den 70 bis 79 Jährigen waren es sogar 60% die keine Symptome zeigten. Hier stellt sich somit erneut die Frage, ob nicht die Vorerkrankungen als Faktor entscheidender sind als das Virus selbst.
https://www.niid.go.jp/niid/en/2019-ncov-e/9407-covid-dp-fe-01.html

Der Fall Italiens zeigt, dass 99% der testpositiven Verstorbenen eine oder mehrere Vorerkrankungen hatten, und selbst bei diesen nannten nur 12% der Totenscheine Covid19 als kausalen Faktor.
https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-03-18/99-of-those-who-died-from-virus-had-other-illness-italy-says
25.03.2020, 17:28
"Gesellschaft handlungsfähig halten" Professor Julian Nida-Rümelin, ehemaliger deutscher Kulturstaatsminister und Professor für Ethik, weist daraufhin, dass Covid19 für die gesunde Allgemeinbevölkerung kein Risiko darstelle und extreme Maßnahmen wie Ausgangssperren daher nicht zu rechtfertigen seien. Das Risiko sei sehr konzentriert und man solle "möglichst bald das soziale, kulturelle und okönomische Leben wieder hochfahren", sagt der Philosoph Julian Nida-Rümelin zur Corona-Krise. https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/julian-nida-ruemelin-zur-corona-krise-100.html
"Gesellschaft handlungsfähig halten"

Professor Julian Nida-Rümelin, ehemaliger deutscher Kulturstaatsminister und Professor für Ethik, weist daraufhin, dass Covid19 für die gesunde Allgemeinbevölkerung kein Risiko darstelle und extreme Maßnahmen wie Ausgangssperren daher nicht zu rechtfertigen seien.

Das Risiko sei sehr konzentriert und man solle "möglichst bald das soziale, kulturelle und okönomische Leben wieder hochfahren", sagt der Philosoph Julian Nida-Rümelin zur Corona-Krise.

https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/julian-nida-ruemelin-zur-corona-krise-100.html
25.03.2020, 17:18
Prof. Martin Exner zu den Quarantäne-Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes Professor Martin Exner, Leiter des Instituts für Hygiene an der Universität Bonn, erklärt in einem Interview mit dem Sender phoenix, warum das Gesundheitspersonal derzeit unter Druck steht, obschon es in Deutschland bisher kaum erhöhte Patientenzahlen gibt: Einerseits müssen positiv-getestete Ärzte und Pfleger in Quarantäne und sind oft kaum zu ersetzen, andererseits können Pfleger aus Nachbarländern, die einen wichtigen Teil der Versorgung übernehmen, derzeit aufgrund der Grenzschließungen nicht einreisen. https://www.youtube.com/watch?v=9mI9trSm3PY
Prof. Martin Exner zu den Quarantäne-Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes

Professor Martin Exner, Leiter des Instituts für Hygiene an der Universität Bonn, erklärt in einem Interview mit dem Sender phoenix, warum das Gesundheitspersonal derzeit unter Druck steht, obschon es in Deutschland bisher kaum erhöhte Patientenzahlen gibt: Einerseits müssen positiv-getestete Ärzte und Pfleger in Quarantäne und sind oft kaum zu ersetzen, andererseits können Pfleger aus Nachbarländern, die einen wichtigen Teil der Versorgung übernehmen, derzeit aufgrund der Grenzschließungen nicht einreisen.

https://www.youtube.com/watch?v=9mI9trSm3PY
25.03.2020, 17:13
Mit beispiellosen Maßnahmen reagieren Politik und Notenbanken auf den Corona-Crash. Die Ausbreitung des Virus und die Maßnahmen zur Eindämmung haben die Wirtschaft global in die Beine gezwungen. Billionen werden bereitgestellt, um die Krise zu bekämpfen. Schon jetzt lässt sich absehen, dass die Krise die Welt für immer verändern wird....

https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/boerse/der-corona-crash-laeuft-doch-kann-man-schon-sehen-wie-er-die-welt-veraendert_H1076172442_11806018/
25.03.2020, 16:46 aktualisiert
25.03.2020, 16:46
Einige Zahlen und Fakten:

- Jährlich gibt es in China 1 Mio Tote durch Feinstäube, Ozon, Stickdioxide - also Smog.

- Ca. 300.000 davon sterben an Lungenerkrankungen

- Bis heute (17.3.20) sind seit Oktober 2019 120.000 Grippefälle per Labortest bestätigt. Sowie 200 Tote an Grippe.

- Im Winter 2017/ 2018 sind nach WHO-Berechnungen 25.000 Menschen in Deutschland an Grippe gestorben

- Die Gruppe der Coronaviren (unterschiedliche Stämme) ist seit 1960 bekannt - "Schnupfen-Virus"

-An jeder sog. normalen deutschen Grippewelle sind bis zu 15% Corona-Viren beteiligt, (neben RS-, Influenza A-, Influenza B-, Rhinoviren)

- Schlussfolgerungen aus uns genannten Zahlen (Todes-RATE) sind zur Zeit nicht möglich.
Dazu müssten alle Menschen einer Bevölkerung getestet werden, was nicht möglich ist.
Der Bias müsste bestimmt werden: Wieviele Menschen insgesamt tragen das Virus (nicht erkrankt) in sich?

- Ein Test sagt nichts darüber aus, ob jemand erkranken wird oder ob das Virus an seiner Erkrankung ursächlich beteiligt ist.

- Zudem sind die bisherigen Corona-Tests unglaublich unzuverlässig: Sie produzieren 50% und mehr (!) falsch-positive Ergebnisse. D.h. also, es werden 5 und mehr Menschen von 10 mit "Corona" diagnostiziert, die es gar nicht haben!! (Englische Studie)

- 3200 Verkehrstote in D

- 2,6 Mio Tote jährlich weltweit durch Behandlungsfehler

- Ca. 1200 Drogentote jährlich in D

- Bis zu 20.000 Tote(!) järhlich durch Krankenhausinfektionen in D - RKI

-Bis zu 600.000 Krankenhausinfektionen jährlich in D

- 19.000 Tote durch Behandlungsfehler in Kliniken jährlich in D

- 5000 Tote jährlich durch Tuberkulose in D

- 1.300.000 Tote jährlich durch Tuberkulose weltweit

- 6.000.000 Kinder sterben jährlich weltweit, davon 3.000.000 wegen Unterernährung - UNICEF

- 10.000 Suizidtote in D

- 1.000.000 Tote jährlich in D (normal)

- 2.740 Tote täglich in D (normal)

https://www.ganzheitsarzt.de/organisation/aktuelles/zahlen-aktuell/
25.03.2020, 15:01 aktualisiert
25.03.2020, 15:01
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Wer jetzt richtig Geld verdient ist die Pharmaindustrie und die privaten Großbanken, die jetzt tüchtig Kredite vergeben!
25.03.2020, 14:46
Der argentinische Virologe und Biochemiker Pablo Goldschmidt erklärt, dass Covid19 nicht gefährlicher sei als eine starke Erkältung oder die Grippe. Es sei sogar möglich, dass der Covid19-Erreger bereits in früheren Jahren zirkulierte, aber noch nicht entdeckt wurde, da man nicht nach ihm suchte. Dr. Goldschmidt spricht von einem „globalen Terror“, der durch Medien und Politik erzeugt worden sei. Jedes Jahr würden weltweit drei Millionen Neugeborene und 50,000 Erwachsene allein in den USA an einer Lungenentzündung sterben.

https://www.clarin.com/buena-vida/coronavirus-panico-injustificado-dice-virologo-argentino-francia_0_yVcmJ4RM.html
25.03.2020, 13:46 aktualisiert
25.03.2020, 13:46
Der deutsche Immunologe und Toxikologe Professor Stefan Hockertz erklärt in einem Interview, dass Covid19 nicht gefährlicher sei als die Influenza (Grippe), sondern nur viel genauer beobachtet werde. Gefährlicher als das Virus sei die Angst und Panik, die durch die Medien ausgelöst wurden, sowie die „autoritäre Reaktion“ vieler Regierungen. Professor Hockertz betont zudem, dass viele der angeblichen „Corona-Toten“ in Wirklichkeit an anderen Erkrankungen starben und zusätzlich positiv auf Coronaviren getestet wurden. Hockertz vermutet, dass bis zu zehnmal mehr Personen als berichtet Covid19 bereits hatten, davon indes kaum etwas merkten. https://www.youtube.com/watch?v=7wfb-B0BWmo
Der deutsche Immunologe und Toxikologe Professor Stefan Hockertz erklärt in einem Interview, dass Covid19 nicht gefährlicher sei als die Influenza (Grippe), sondern nur viel genauer beobachtet werde. Gefährlicher als das Virus sei die Angst und Panik, die durch die Medien ausgelöst wurden, sowie die „autoritäre Reaktion“ vieler Regierungen. Professor Hockertz betont zudem, dass viele der angeblichen „Corona-Toten“ in Wirklichkeit an anderen Erkrankungen starben und zusätzlich positiv auf Coronaviren getestet wurden. Hockertz vermutet, dass bis zu zehnmal mehr Personen als berichtet Covid19 bereits hatten, davon indes kaum etwas merkten.

https://www.youtube.com/watch?v=7wfb-B0BWmo
25.03.2020, 13:44
Panikmacher sind nicht zu stoppen...
Panikmacher sind nicht zu stoppen...
25.03.2020, 13:35
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Mir kommt es wirklich so vor, als ob China die Welt verarscht hat, erst haben die eine riesen Welle gemacht, "wir sterben, bitte hilft uns", die WHO hat das Spiel mitgespielt weil es seinen Interessen diente, dann wurde von der WHO im eiltempo ein Test entwickelt der zu 50% falsche Ergebnisse zeigt, die Panik wurde dann nach Europa und der Welt exportiert und den Ländern Druck ausgeübt mit der Ankündigung "wenn ihr nichts unternimmt werden sich 70% infizieren", und dann urplötzlich hatte China alles wieder unter Kontrolle, zur Zeit kommen weder aus China, noch aus Russland Neuinfizierte aber Europa und der Rest der Welt testet tüchtig weiter, Panikmache ohne Ende mit Fake-News, Ausgangssperren, Firmen gehen Pleite, Fabriken müssen schliessen, die Wirtschaft des Westens wackelt, die EU wackelt, China und Russland gehts gut und freuen sich denn der Westen war schon immer ihr Feind, so funktioniert Wirtschaftskrieg ohne einen Tropfen Blut zu vergiessen...

(Dies ist nur eine Vermutung)
25.03.2020, 07:34
PubMed-Studie zur hohen Rate falsch-positiver Testergebnisse Covid-19

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32133832/
25.03.2020, 07:14 aktualisiert
25.03.2020, 07:14
WICHTIG! Das Argument "Es gibt 20% mehr Tote in Italien" zieht nicht, die Anzahl der Toten im Vergleich zu den Vorjahren ist sogar weniger.
25.03.2020, 06:42 aktualisiert
25.03.2020, 06:42
Business mit der Angst!! 2011 gab es die gleiche Masche wie Corona...
25.03.2020, 06:40 aktualisiert
25.03.2020, 06:40
Die Lage ist für die Wirtschaft leider dramatisch – und es wird noch viel schlimmer!

Klartext: Corona = Weltcrash

https://www.youtube.com/watch?v=H6kP6upcKmo
24.03.2020, 23:08 aktualisiert
24.03.2020, 23:08
2011-Schweine-Propaganda: Genau dieselbe Inszenierung hatten wir schon einmal Lobbyismus und Panikmache bei der WHO zur Schweinegrippe https://www.youtube.com/watch?v=nVhW_If86U4&feature=youtu.be
2011-Schweine-Propaganda: Genau dieselbe Inszenierung hatten wir schon einmal

Lobbyismus und Panikmache bei der WHO zur Schweinegrippe

https://www.youtube.com/watch?v=nVhW_If86U4&feature=youtu.be
24.03.2020, 22:59
In Italien lag die nationale Gesamtmortalität der Altersgruppe 65+ bis zum 7. März noch tiefer als in den Vorjahren. PS: Mortalität= Verhältnis der Zahl der Todesfälle http://www.salute.gov.it/portale/caldo/dettaglioContenutiCaldo.jsp?lingua=italiano&id=4547&area=emergenzaCaldo&menu=vuoto
In Italien lag die nationale Gesamtmortalität der Altersgruppe 65+ bis zum 7. März noch tiefer als in den Vorjahren.

PS: Mortalität= Verhältnis der Zahl der Todesfälle

http://www.salute.gov.it/portale/caldo/dettaglioContenutiCaldo.jsp?lingua=italiano&id=4547&area=emergenzaCaldo&menu=vuoto
24.03.2020, 22:51
Nach China und Russland springt nun auch Großbritanien aus dem Boot.

Großbritannien hat Covid19 von der Liste der gefährlichen Infektionskrankheiten entfernt, da die Mortalitätsrate »insgesamt tief« liege.

https://www.gov.uk/guidance/high-consequence-infectious-diseases-hcid#status-of-covid-19
24.03.2020, 22:48 aktualisiert
24.03.2020, 22:48
Professor Karin Mölling, ehemalige Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie an der Universität Zürich: Kein Killervirus, Panikmache beenden. (Radiointerview)

Prof. Dr. Karin Mölling sagt, dass Corona kein schweres Killervirus ist! Die Panikmache sei das Problem.

https://www.radioeins.de/programm/sendungen/die_profis/archivierte_sendungen/beitraege/corona-virus-kein-killervirus.html
24.03.2020, 22:46 aktualisiert
24.03.2020, 22:46
Der Präsident des deutschen Robert-Koch-Instituts bestätigte, dass das RKI alle testpositiven Todesfälle unabhängig von der wirklichen Todesursache als »Corona-Todesfälle« erfasse. Das Durch­schnitts­alter der Todesfälle liege bei 82 Jahren, die meisten mit Vorerkrankungen. Die Übersterblichkeit durch Covid19 dürfte auch in Deutschland weiterhin nahe bei null liegen.

https://swprs.org/rki-relativiert-corona-todesfaelle/
24.03.2020, 22:44 aktualisiert
24.03.2020, 22:44
Ist die Coronakrise eine Falle des Ostblocks (China,Russland) um die Wirtschaft des Westens zu zerstören???

Es gibt keine Corona-Toten in Russland und auch keine neuen mehr in China

Russland zählt keine Corona-Toten, sondern Menschen, die an Lungenentzündung sterben. Offiziell gibt es kaum Infizierte.

https://www.zeit.de/politik/2020-03/russland-coronavirus-infektionen-zahlen-pandemie?utm_source=pocket-newtab
24.03.2020, 18:49 aktualisiert
24.03.2020, 18:49
Fake News Coronavirus-Darüber schweigen die Coronavirus Medienmacher https://www.youtube.com/watch?v=q4H0DbRaR38
Fake News Coronavirus-Darüber schweigen die Coronavirus Medienmacher

https://www.youtube.com/watch?v=q4H0DbRaR38
24.03.2020, 17:59
Der Präsident der Internationalen Ärzte-Gesellschaft, Frank Ulrich Montgomery, hält Ausgangssperren wie in Italien ebenfalls für „unvernünftig“ und „kontraproduktiv“.

https://www.general-anzeiger-bonn.de/news/politik/deutschland/interview-mit-weltaerztepraesident-montgomery-ueber-corona-pandemie-ist-chaos_aid-49609561
24.03.2020, 17:40 aktualisiert
24.03.2020, 17:40
Wall Street Crash: US-Wirtschaft droht der Kollaps

Die Folgen für die Weltwirtschaft und die Finanzmärkte werden massiv sein, ebenso wie die Reaktionen der Regierungen und Notenbanken weltweit. Die Unterstützungsprogramme, die bisher bereits angekündigt wurden, werden nicht die letzten gewesen sein, weitere müssen und werden beschlossen werden....

https://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/wall-street-crash-us-wirtschaft-droht-der-kollaps-a-1305673.html
24.03.2020, 15:25 aktualisiert
24.03.2020, 15:25
Laut Pietro Vernazza, ein Schweizer Spezialist für Infektionskrankheiten, sind die verfügten Maßnahmen nicht wissenschaftlich begründet und müssen neu überdacht werden. Laut Vernazza machen Massentests keinen Sinn, da bis zu 90% der Bevölkerung symptomlos bleiben werde, während Ausgangssperren und Schulschließungen sogar „kontraproduktiv“ seien. Vernazza empfiehlt, nur die Risikogruppen zu schützen und Einschränkungen rückgängig zu machen.

https://www.tagblatt.ch/leben/ostschweizer-infektiologe-pietro-vernazza-die-zahlen-zu-den-jungen-corona-virus-erkrankten-sind-irrefuehrend-ld.1206440
24.03.2020, 13:09 aktualisiert
24.03.2020, 13:09
Eine italienische Studie vom August 2019 fand, dass es in Italien in den letzten Jahren zwischen 7000 und 25,000 Grippetote pro Jahr gegeben habe. Dieser Wert sei höher als in anderen europäischen Ländern aufgrund der älteren Bevölkerung Italiens, und er ist sehr viel höher als alles, was bisher mit Covid-19 in Verbindung gebracht wurde.

https://www.ijidonline.com/article/S1201-9712(19)30328-5/fulltext
24.03.2020, 13:05 aktualisiert
24.03.2020, 13:05
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Eine neue französische Studie mit dem Titel SARS-CoV-2: Angst versus Daten kommt zum Ergebnis, dass „das Problem durch SARS-CoV-2 vermutlich überschätzt wird“, da sich „die Mortalität von SARS-CoV-2 nicht wesentlich unterscheidet von gewöhnlichen Coronaviren (Erkältungsviren), die in einem Krankenhaus in Frankreich untersucht wurden.“

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0924857920300972
24.03.2020, 13:03
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Heute, gebe ich meine Prognose ab

Und zwar: Als persönliche Meinung, als deutscher Staatsbürger mit medizinischem Grundwissen und einigermaßen Denkvermögen - ohne Leugnung oder Behauptung einer Gefahr durch ein Pandemie-Virus und ohne Aufruf zu zivilem Ungehorsam - ich gebe all diese Informationen zum Wohle und der Gesundheit der Menschen.

Ich halte die politischen Maßnahmen mit Gefährdung der Wirtschaft, Einschränkung der Freiheitsrechte, Beängstigung der Menschen für sachlich nicht begründet. Es gibt zu viele offene Fragen und Uneindeutigkeiten. Die Angst und die Hausarreste schwächen die Menschen und begünstigen geradezu Erkrankungen - seelisch und körperlich. Aber vermutlich nur fünftrangig durch ein - wie auch immer geartetes - Virus.

Diese Isolationsmaßnahmen sind meiner Auffassung nach übertriebener Aktionismus. Es ist nicht möglich, ein Virus einzusperren. Das gelingt vielleicht gerade noch durch Schutzisolation eines immungeschwächten Patienten in der Klinik - mit Schleuse, strengsten Hygiene- und Kontaktmaßnahmen.

Es kann nicht überzeugen, dass wir einkaufen gehen dürfen und Einkaufswagen anfassen, die vermutlich in ihrem bisherigen Dasein niemals desinfiziert worden sind und auch zukünftig nie gereinigt werden. Und am Eingang und in der Schlange schieben wir aneinander vorbei. Woher wissen denn Viren, wie weit sie springen dürfen?

Dr. Stefano Montanari erläutert hier, wie ineffektiv zudem diese Papier-Masken medizinisch gesehen gegen Viren sind. Und das ist ja mittlerweile sowieso allgemein bekannt. Sie halten allenfalls noch Smog ab.

Unsere Gesellschaft wird erneut gespalten. Nicht mehr nur Alt gegen Jung, Weiß gegen Schwarz, Klimagläubige gegen "Klimaleugner", jetzt auch noch Coronakirche gegen "Coronaleugner". Wann kommt dieses Wort in die Medien?

Die Kassierer mit ihren Plastikhandschuhen hämmern uns den Ekel vor Bargeld ein und wird werden nach seiner Abschaffung rufen, wie seit langem schon nach der CO2-Steuer. Wozu?

Also: diese Grippewelle würde - so oder so, wie immer - vorübergehen, ohne all diese Aktionen

Aber: JETZT werden sich natürlich Frau Merkel, Herr Spahn, Herr Laschet, Herr Söder, Herr von Drosten, das RKI, Herr Lesch und alle anderen bald - in 2-3 Wochen spätestens - auf die Schulter klopfen:

"Auch das haben WIR geschafft!

WIR haben den Tod von 30.000.000 Menschen verhindert!"

[Alle im Chor: "Und den Rest bekommen wir auch noch kaputt. Bis dahin verkaufen wir unterentwickelte Impfungen und sinnlose Medikamente"]

Ich wünsche uns nicht nur Kraft, sondern mehr noch Erwachen!

Marc Fiddike

https://www.ganzheitsarzt.de/organisation/aktuelles/warum-wozu-all-das/
24.03.2020, 13:02
Die Lage bleibt dramatisch, aber es gibt Hoffnung. In Italien ist die Zahl der täglichen Corona-Toten erstmals gesunken, die der Neuinfektionen ebenfalls. "Heute ist vielleicht der erste positive Tag, den wir in diesem harten, sehr schweren Monat hatten“, sagt Giulio Gallera, Sprecher der Gesundheitsbehörden in der Lombardei. "Wir sehen langsam Licht am Ende des Tunnels." Mut machen Geschichten wie jene der 95-jährigen Alma Clara Corsini: Als erste Coronavirus-Patientin ist sie in der Provinz Modena geheilt aus dem Krankenhaus entlassen worden. https://www.t-online.de/nachrichten/id_87579436/coronavirus-krise-die-lage-bleibt-dramatisch-aber-es-gibt-hoffnung.html https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87556434/heilung-von-covid-19-95-jaehrige-patientin-alma-hat-virus-besiegt.html
Die Lage bleibt dramatisch, aber es gibt Hoffnung. In Italien ist die Zahl der täglichen Corona-Toten erstmals gesunken, die der Neuinfektionen ebenfalls. "Heute ist vielleicht der erste positive Tag, den wir in diesem harten, sehr schweren Monat hatten“, sagt Giulio Gallera, Sprecher der Gesundheitsbehörden in der Lombardei. "Wir sehen langsam Licht am Ende des Tunnels." Mut machen Geschichten wie jene der 95-jährigen Alma Clara Corsini: Als erste Coronavirus-Patientin ist sie in der Provinz Modena geheilt aus dem Krankenhaus entlassen worden.

https://www.t-online.de/nachrichten/id_87579436/coronavirus-krise-die-lage-bleibt-dramatisch-aber-es-gibt-hoffnung.html
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87556434/heilung-von-covid-19-95-jaehrige-patientin-alma-hat-virus-besiegt.html
24.03.2020, 08:05
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Zum Thema TEST auf Corona (Dr. Marc Fiddike)

Diese Tests sind hochfehlerhaft! Das waren sie auch schon bei SARS usw. - Sie liefern zu 50-70% falsch-positive Ergebnisse [Es wird in der Statistik also zu Unrecht ein Corona-Träger geschaffen!!]
HIER Näheres-->https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32133832

Ein Test sagt NICHTS darüber aus,

-ob ein gesunder Mensch überhaupt krank werden würde

-ob ein gesunder Mensch sowieso nicht krank wird, weil er irgendwann schon einmal Kontakt zu einer Form des Corona-Virus hatte und nun Antikörper, also Schutz, hat

-ob ein Kranker durch Corona krank geworden ist oder nicht. Der Krankheitszustand kann durch ganz andere Dinge entstanden sein. Man kann sozusagen "Läuse und Flöhe" haben. Das Corona-Virus oder die Antikörper können einfach nur stille Gäste im Organismus sein

-ob ein Verstorbener an einem "Corona-Effekt" von uns gegangen ist oder Grunderkrankungen, bakterielle Superinfektionen oder anderes eine Rolle spielten

Und der Test, die Testlogik, die Zahlen, die Schlüsse daraus sagen im Moment gar nichts aus, weil uns wichtige Parameter für eine seriöse Berechnung fehlen.

STATISTIK:

Die Zähler der Erkrankten werden nicht um die längst Genesenen korrigiert! Ein Schwindel par Excellence!

Wieviele Menschen tragen das Virus oder Antikörper ganz natürlich ohne jegliche Beschwerden in sich? Das sind laut virologischen Erkenntnissen bis zu 15% der Bevölkerung. In grippalen Infektwellen mehr, sonst vielleicht weniger

Man kann also die positiv getesteten Verstorbenen nicht einfach nur auf die WENIGEN überhaupt Getesteten beziehen, da logischerweise die Zahl unbekannter Infizierter ohne oder mit nur leichten Beschwerden das Berechnungsergebnis "verdünnen" würde. Es würde also eine viel geringere Sterberate herauskommen!

Positiv getestete Verstorbene müssen - z.B. durch eine Obduktion (Leichenschau) - untersucht werden, um die letztlich wirkliche Pathologie, die zum Tode führte, zu bestimmen. Das weiß jeder, der den (banalen, aber durchaus manchmal unterhaltsamen) Tatort schaut. Ohne Befund kein Beweis!

https://www.ganzheitsarzt.de/organisation/aktuelles/lungenentzündung/
24.03.2020, 07:42
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Geld regiert die Welt, doch wer regiert das Geld?

Ich würde nicht behaupten, dass diese Panikmache gespielt ist denn die Krise trifft in erster Linie die Reichen und Mächtigen unter uns (Börsencrash, Finanzkrise etc)

Ich glaube eher, dass die Mächtigen Todeangst haben, die Angst ist es, was zu den drastischen Massnahmen führt und um die Massnahmen und Verbote durchführen zu können musste Panik verbreitet werden...

Ach ja und noch was:

Die einzigen Gewinner dieser Zeit sind die Geldbarone die die Abermililarden Kredite an die jeweiligen Staaten vergeben die wir natürlich irgendwann wieder zurückzahlen müssen. Die Regierungen verschulden sich alle bei diesen wenigen Instituten und die freuen sich natürlich dadrüber weil sie dadurch die Staaten an sich binden und durch Zinsen vieeel Geld verdienen.

Schulden sind wie Sklavenfessel, Geld nennt man Knete, weil man jeden damit weich bekommt.

Das heist, wenn es Schuldige geben sollte, die absichtlich Paranoya verbreiten,, dann sollte man vielleicht weiter oben auf die Pyramide hinschauen, auf die, die das Geld regieren, wer sind die und wo sitzen diese? Bei wem verschulden sich die Staaten? Wer gibt die Kredite aus? Ich glaube da sollte man genauer hinschauen...
24.03.2020, 06:47
Ein italienischer Chefarzt berichtet von „seltsamen Fällen von Lungenentzündungen“ in der Lombardei bereits im November 2019.
https://www.scmp.com/news/china/society/article/3076334/coronavirus-strange-pneumonia-seen-lombardy-november-leading

Dies wirft erneut die Frage auf, ob dafür das neue Virus verantwortlich ist (das offiziell erst im Februar 2020 in Italien auftrat), oder andere Faktoren, wie etwa die starke Luftverschmutzung in Norditalien.
https://www.thelocal.it/20170131/our-lungs-are-breaking-smog-levels-way-above-safe-limits-in-northern-italy
24.03.2020, 00:06 aktualisiert
24.03.2020, 00:06
Laut dem italienischen Professor Walter Ricciardi geben „nur 12% der Todes­zertifikate das Coronavirus als einen Grund an“, während in öffentlichen Berichten „alle Todesfälle, die im Krankenhaus mit dem Coronavirus sterben, als Todesfälle durch das Coronavirus gezählt werden.“

Somit müssen die in den Medien genannten italienischen Todeszahlen um mindestens einen Faktor acht reduziert werden um die tatsächlich durch das Coronavirus verursachten Todesfälle zu erhalten. Dies ergibt höchstens einige dutzend Todesfälle pro Tag, verglichen mit einer normalen Gesamtsterblichkeit von 1800 pro Tag und bis zu 20,000 Grippetoten pro Jahr.

https://www.telegraph.co.uk/global-health/science-and-disease/have-many-coronavirus-patients-died-italy/
23.03.2020, 23:48 aktualisiert
23.03.2020, 23:48
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Angst ist der Unterdrücker Nr. 1 unseres Immunsystems. Panik gehört dazu. Wenn viele, hauptsächlich ältere, schon geschwächte, erkrankte Menschen diese konstante Propaganda in den öffentlichen Medien hören und sehen, ist das schon gewaltig wirksam und schnell füllen sich die Krankenhäuser. Dort begegnet man dann Viren und Bakterien in potenzierter Anzahl und schon ist man real auf dem Weg des Niedergangs der körperlichen Gesundheit. Ist es gewollt? Wenn ja, von wem?
23.03.2020, 23:37
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Jährliche Sterberaten Europa - ich kann nichts auffälliges sehen, hier ist der Link --> http://euromomo.eu/
23.03.2020, 23:32
Dieses Video wurde erst bei Youtube, dann OneDrive, dann Vimeo gesperrt!(war das einzige in Deutsch übersetzte!)
Es handelt sich um jenes von Dr. Stefano Montanari

Sinngemäß sagt Dr. Montanari, dass die Maßnahmen übertrieben sind. Und dass die mediale Berichterstattung nicht die Realität widerspiegelt und angegebene Zahlen in Sachen Corona nicht stimmen würden

Das Italienische gibt es noch -
HIER-->https://www.youtube.com/watch?v=x6Auyo2Uvs4&feature=youtu.be
23.03.2020, 23:00 aktualisiert
23.03.2020, 23:00
23.3.20: Robert-Koch-Institut gibt DRAMATISIERUNG bei der Zählung der Todesfälle zu: ALLE Toten, die pos. getestet wurden, werden als COVID-Fälle gezählt - EGAL, WAS DIE TODESURSACHE WAR! Das wird nicht untersucht https://www.youtube.com/watch?v=fc-hhfUa8Oc&feature=youtu.be
23.3.20: Robert-Koch-Institut gibt DRAMATISIERUNG bei der Zählung der Todesfälle zu:
ALLE Toten, die pos. getestet wurden, werden als COVID-Fälle gezählt - EGAL, WAS DIE TODESURSACHE WAR!
Das wird nicht untersucht

https://www.youtube.com/watch?v=fc-hhfUa8Oc&feature=youtu.be
23.03.2020, 22:55
Corona und die Folgen Zwischen Panik und Pandemie ZDF Frontal-21, Ausschnitt aus der Sendung vom 10.03.2020 Abrufbar in der Mediathek des ZDF auf https://www.zdf.de/politik/frontal-21/corona-zwischen-panik-und-pandemie-100.html
Corona und die Folgen
Zwischen Panik und Pandemie

ZDF Frontal-21, Ausschnitt aus der Sendung vom 10.03.2020

Abrufbar in der Mediathek des ZDF auf https://www.zdf.de/politik/frontal-21/corona-zwischen-panik-und-pandemie-100.html
23.03.2020, 22:44
Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind? Prof. Dr. Sucharit Bhakdi erklärt den Sachverhalt. Er leitete 22 Jahre lang das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gutenburg Universität Mainz und gehört zu den international angesehensten Infektiologen und meistzitierten Medizinforschern Deutschlands. https://www.youtube.com/watch?v=JBB9bA-gXL4
Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind?

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi erklärt den Sachverhalt. Er leitete 22 Jahre lang das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gutenburg Universität Mainz und gehört zu den international angesehensten Infektiologen und meistzitierten Medizinforschern Deutschlands.

https://www.youtube.com/watch?v=JBB9bA-gXL4
23.03.2020, 15:53
Sind die massiven Einschränkungen gerechtfertigt? Bei aktuell unter 100 Toten? Im Winter 2017/2018 hatten wir in der BRD über 25.000 Tote durch Grippe zu verzeichnen und das Leben ging ungestört weiter. Wie ist das zu erklären? https://www.youtube.com/watch?time_continue=74&v=KJiRANsolQE&feature=emb_title
Sind die massiven Einschränkungen gerechtfertigt? Bei aktuell unter 100 Toten? Im Winter 2017/2018 hatten wir in der BRD über 25.000 Tote durch Grippe zu verzeichnen und das Leben ging ungestört weiter.

Wie ist das zu erklären?

https://www.youtube.com/watch?time_continue=74&v=KJiRANsolQE&feature=emb_title
23.03.2020, 15:42
Psychotherapeut Dr. Hans-Joachim Maaz im Interview mit Eva Herman Kanzlerin Merkel erwartet 60-70 % infizierte Deutsche, Berlins Chef-Virologe Christian Drosten erwartet „viele Tote“. Ausgangssperre, Arbeitsverbote, Geschäftsschließungen: Den Menschen wird ihr täglicher Boden unter den Füßen jetzt weggerissen. Doch wie kommen die Bürger psychisch mit der neuen Situation klar? Wie verkraften sie diese neue Verbots-Welt, in der ihre liebgewohnten Freiheiten aufgegeben werden müssen? Was ist jetzt zu tun? https://www.youtube.com/watch?v=btP6nLPL33c
Psychotherapeut Dr. Hans-Joachim Maaz im Interview mit Eva Herman

Kanzlerin Merkel erwartet 60-70 % infizierte Deutsche, Berlins Chef-Virologe Christian Drosten erwartet „viele Tote“. Ausgangssperre, Arbeitsverbote, Geschäftsschließungen: Den Menschen wird ihr täglicher Boden unter den Füßen jetzt weggerissen.

Doch wie kommen die Bürger psychisch mit der neuen Situation klar? Wie verkraften sie diese neue Verbots-Welt, in der ihre liebgewohnten Freiheiten aufgegeben werden müssen?

Was ist jetzt zu tun?

https://www.youtube.com/watch?v=btP6nLPL33c
23.03.2020, 15:34
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Gehen wir mal vom schlimmsten aus,und glauben der Story, dass wirklich eine schlimme hochansteckende lebensbedrohliche Virus-Welle auf uns zukommt...

Das kann man dagegen tun:

Vorsorge ist besser als Nachsorge, bitte die nötigen Vorkehrungen treffen...

-Erstmal die Ruhe bewahren, kein Stress, keine Angst:, nicht der Virus, sondern Stress und Angst machen Krank in dem sie das immunsystem schwächen.

-Das Immunsystem stärken indem man Vitamine, Mineralien, Spurenelemente etc in Form von Obst und Gemüse zu sich nimmt, vieleicht sollte man sogar für alle Fälle eine Immunkur von der Apotheke kaufen.

-Hände weg von allem, was das Immunsystem schwächt, dazu gehören Kohlenhydtrate in Form von zuviel Süssigkeiten, Pommes, Chips, Weissbrot, weisser Reis, Nudeln und Teigwaren aller Art.

- Wer es sich leisten kann sollte immer zu Hause bleiben und nur zum Geld abheben, zum einkaufen, oder zum spazieren, wandern, joggen raus. Die Quarantäne ist eine wirksame Methode um ein Brand zu löschen, hilft zumindest den Flächenbrand zu mindern, aber schottet euch trotzdem nicht ganz ab, geht ab und zu mal raus, Bewegung und frische Luft sind wichtig.

- Wer raus geht, sollte so wenig wie möglich Kontakt zu anderen Menschen haben, mindestens 1m Entfernung wird empfohlen, die Hände und das Gesicht immer gründlich mit Seife waschen, so oft wie möglich desinfizieren, Haus/Wohnung öfter mal lüften...

- Geheimtipp: Selbst wenn man einen Virus im Mund und der Nase mitschleppt, mit SALZWASSER den Mund gurgeln und eine Nasendusche mit Salzwasser soll helfen den Virus zu töten und selbst dann, wenn der Virus im Körper ist, soll man viel Wasser trinken, denn Wasser sorgt für intakte Schleimhäute und entgiftet den Körper in dem sie die Schadstoffe aus dem Körper wirft.

-Und selbst dann, wenn man Krank werden sollte, die Ruhe bewahren, es ist kein Monster sondern nur eine Art Grippe-Virus, der in den allermeisten Fällen ganz sanft ausfällt. In akuten Fällen, wenn man zb. Atemnot verspürt sollte man zum Krankenhaus, ansonsten Geduldt, spätestens im Sommer erwartet man eine Besserung der Lage.
23.03.2020, 08:57
Wer hat denn nun Recht? Harald Lesch oder Dr. Wolfgang Wodarg? Harald Lesch behauptet, dass es in Italiem seit Corona mehr als 20% mehr Tote gibt, Wolfgang Wodarg behauptet es ist alles im normalen Bereich, ist sogar etwas weniger als in den Vorjahren. Wer hat denn nun Recht? Wenn man beweisen kann dass es mehr Tote gibt, werde ich nicht mehr sagen "Panikmache"... https://www.youtube.com/watch?v=Fx11Y4xjDwA https://www.youtube.com/watch?v=va-3zS9q1yo&feature=share&app=desktop
Wer hat denn nun Recht? Harald Lesch oder Dr. Wolfgang Wodarg?

Harald Lesch behauptet, dass es in Italiem seit Corona mehr als 20% mehr Tote gibt, Wolfgang Wodarg behauptet es ist alles im normalen Bereich, ist sogar etwas weniger als in den Vorjahren.

Wer hat denn nun Recht?

Wenn man beweisen kann dass es mehr Tote gibt, werde ich nicht mehr sagen "Panikmache"...

https://www.youtube.com/watch?v=Fx11Y4xjDwA
https://www.youtube.com/watch?v=va-3zS9q1yo&feature=share&app=desktop
23.03.2020, 08:35
Ex-Gesundheitsamtsleiter Dr. Wolfgang Wodarg "Die gegenwärtige Panik hat nichts mit Krankheit oder Epidemien zu tun" Das behauptet Dr. Wolfgang Wodarg - kein Verschwörungstheoretiker, sondern als Pulmonologist und ehemaliger Leiter eines Gesundheitsamtes mit eigenem Monitoring-System für Grippe-Erkrankungen jemand, der weiß, was er sagt. „Alle Grippewatch-Indikatoren zeigen lediglich normale Werte an. Weder in China, noch in Italien oder anderswo werden außergewöhnliche Fälle von schwerer Krankheit registriert“, ist er überzeugt. Der Kieler Arzt stellt Fragen und sucht Antworten, warum die Wahrnehmung in Politik und Gesellschaft dennoch eine andere ist. Dabei gehört er nicht zu jenen, die Covid-19 an sich verharmlosen wollen - wie viele andere Viren auch nicht zu unterschätzen sind. „China schockierte sein Volk nur zwei Monate lang in Wuhan und demonstrierte der Welt, wie man eine Epidemie aufspüren, hochjubeln und autoritär bekämpfen kann. Europäische Staaten folgen jetzt diesem Theater und isolieren sich gegenseitig. In Europa bricht die Wirtschaft zusammen und die Menschenrechte werden vergessen, während China gerade diese nutzlosen COVID-19 Tests beendet hat und die Krise kurzerhand zu einem ausländisches Problem erklärt“, so der Facharzt für Lungenheilkunde weiter. Covid-19 - eine echte Gefahr oder haben wir uns alle miteinander nur blenden lassen? Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung auf LOKALHEUTE.TV. Hinweis: Wir von LOKALHEUTE machen uns nicht mit Aussagen gemein, weder pro noch contra mutmaßlich nötige Vorsichtsmaßnahmen - dazu fehlt uns die Fachkenntnis. Wir haben aber selbstverständlich die Aussagen verifiziert. Mehr unter www.wodarg.com
Ex-Gesundheitsamtsleiter Dr. Wolfgang Wodarg
"Die gegenwärtige Panik hat nichts mit Krankheit oder Epidemien zu tun"

Das behauptet Dr. Wolfgang Wodarg - kein Verschwörungstheoretiker, sondern als Pulmonologist und ehemaliger Leiter eines Gesundheitsamtes mit eigenem Monitoring-System für Grippe-Erkrankungen jemand, der weiß, was er sagt.

„Alle Grippewatch-Indikatoren zeigen lediglich normale Werte an. Weder in China, noch in Italien oder anderswo werden außergewöhnliche Fälle von schwerer Krankheit registriert“, ist er überzeugt. Der Kieler Arzt stellt Fragen und sucht Antworten, warum die Wahrnehmung in Politik und Gesellschaft dennoch eine andere ist. Dabei gehört er nicht zu jenen, die Covid-19 an sich verharmlosen wollen - wie viele andere Viren auch nicht zu unterschätzen sind.

„China schockierte sein Volk nur zwei Monate lang in Wuhan und demonstrierte der Welt, wie man eine Epidemie aufspüren, hochjubeln und autoritär bekämpfen kann. Europäische Staaten folgen jetzt diesem Theater und isolieren sich gegenseitig. In Europa bricht die Wirtschaft zusammen und die Menschenrechte werden vergessen, während China gerade diese nutzlosen COVID-19 Tests beendet hat und die Krise kurzerhand zu einem ausländisches Problem erklärt“, so der Facharzt für Lungenheilkunde weiter.

Covid-19 - eine echte Gefahr oder haben wir uns alle miteinander nur blenden lassen? Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung auf LOKALHEUTE.TV.

Hinweis: Wir von LOKALHEUTE machen uns nicht mit Aussagen gemein, weder pro noch contra mutmaßlich nötige Vorsichtsmaßnahmen - dazu fehlt uns die Fachkenntnis. Wir haben aber selbstverständlich die Aussagen verifiziert.

Mehr unter www.wodarg.com
23.03.2020, 08:05
Ein italienischer Arzt sagte in einem Video, dass es gar keine wirklichen Toten durch den neuen Coronavirus gäbe. Dieses Video wurde merkwürdigerweise aus Youtube gelöscht, aber WARUM? https://www.youtube.com/watch?v=AFUEF6PRHRY Der Direktor eines Krankenhauses in Italien sagte in diesem Video, dass die Ärzte Angst vor den Medien haben die Wahrheit zu sagen, die Wahrheit ist, dass alles übetrieben sei, es gibt keine Toten die durch Coronavirus gestorben sind... Ich bin auf der Suche nach diesem und ähnlichen Videos, falls jemand sie hat, bitte her damit !
Ein italienischer Arzt sagte in einem Video, dass es gar keine wirklichen Toten durch den neuen Coronavirus gäbe.

Dieses Video wurde merkwürdigerweise aus Youtube gelöscht, aber WARUM?
https://www.youtube.com/watch?v=AFUEF6PRHRY

Der Direktor eines Krankenhauses in Italien sagte in diesem Video, dass die Ärzte Angst vor den Medien haben die Wahrheit zu sagen, die Wahrheit ist, dass alles übetrieben sei, es gibt keine Toten die durch Coronavirus gestorben sind...

Ich bin auf der Suche nach diesem und ähnlichen Videos, falls jemand sie hat, bitte her damit !
23.03.2020, 07:50
Alle Staaten, die das Spiel mit der Panikmache mitspielen schiessen gerade ein Eigentor nach dem anderen... Dirk Müller - Nach deflationärem Schock droht schlagartige Preisexplosion https://www.youtube.com/watch?v=VWSO_-MGHEI
Alle Staaten, die das Spiel mit der Panikmache mitspielen schiessen gerade ein Eigentor nach dem anderen...

Dirk Müller - Nach deflationärem Schock droht schlagartige Preisexplosion
https://www.youtube.com/watch?v=VWSO_-MGHEI
23.03.2020, 07:38
Corona nur Panikmache? Seuchen-Arzt fordert U-Ausschuss

Über eine Million Leute haben sich dieses Video schon angesehen: Der Seuchen-Experte, Lungenarzt und ehemalige Bundestagsabgeordnete Dr. Wolfgang Wodarg (73, SPD) kritisiert die Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus.

Der Mediziner und ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Wogard (73) sieht im Umgang mit Corona reine Panikmache.

Er spricht von unnötiger Panikmache. Die plötzliche Häufigkeit des Virus sei nur auf die vielen Messungen zurückzuführen. "Die Anzahl an Atemwegserkrankungen fällt sogar geringer aus als sonst. Nur jetzt wird auf Corona getestet, was bisher nie geschehen ist."

Die Regierung hatte gemeinsam mit Instituten wie dem Robert-Koch-Institut in den letzten Tagen die Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus nach und nach verstärkt.

Für Wodarg ein Skandal. Er fordert, dass Rechtsanwälte die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen sollten.

"Im Moment werden fahrlässig Maßnahmen angeordnet, werden Menschen in ihrer Freiheit beschnitten. Ich fordere einen Untersuchungsausschuss! Was hier gerade passiert, ist unverantwortlich!"

Mit seiner Einschätzung widerspricht Wodarg vielen anderen Experten.

https://www.tag24.de/thema/coronavirus/corona-nur-panikmache-seuchen-arzt-fordert-u-ausschuss-1465385
23.03.2020, 07:22 aktualisiert
23.03.2020, 07:22
Wissenschaftler beweisen, dass SARS-CoV-2 durch natürliche Selektion entstanden ist

Das Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich auf natürlichem Weg entwickelt und ist nicht das Produkt absichtlicher Manipulationen in einem chinesischen Labor, wie mancher Verschwörungstheoretiker postulierte. Zu diesem Ergebnis kommen Wissen­schaftler des Scripps Research Institute in La Jolla, Kalifornien, in einer Studie in Nature Medicine
https://www.nature.com/articles/s41591-020-0820-9

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/111184/Wissenschaftler-beweisen-dass-SARS-CoV-2-durch-natuerliche-Selektion-entstanden-ist
23.03.2020, 07:18 aktualisiert
23.03.2020, 07:18
Der Test ist unsicher und die Behandlung lebensgefährlich. Die Menschen sterben anscheinend nicht wegen Corona, sondern wegen den harten Medikamenten die die bekommen...
Der Test ist unsicher und die Behandlung lebensgefährlich. Die Menschen sterben anscheinend nicht wegen Corona, sondern wegen den harten Medikamenten die die bekommen...
23.03.2020, 06:46
Letztes Jahr haben Wirtschaftsexperten eine ernste Weltwirtschaftskrise für 2020 vorrausgesagt.
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wirtschaftskrise-2020-rezession-1.4576139

Durch den Coronavirus Panik und den drastischen Massnahmen ist es nun sicher und alle Regierungen, die eigentlich dafür verantwortlich sind können sich nun rausreden und die Schuld dem Virus zuschieben, guter Vorwand, niemand wird sich beschweren, es war höhere Gewalt...
22.03.2020, 23:03 aktualisiert
22.03.2020, 23:03
99 Prozent derer, die in Italien am Corona-Virus gestorben sind, hatten eine weitere Krankheit. Das Durchschnittsalter der Gestorbenen liegt bei 79,5 und alle unter 40, die gestorben sind, hatten schwere andere Krankheiten –

https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-03-18/99-of-those-who-died-from-virus-had-other-illness-italy-says
22.03.2020, 22:43 aktualisiert
22.03.2020, 22:43
Wie sich die Lage ändern kann. Der Präsident des Robert Koch-Instituts bezeichnet die Gefahr für die deutsche Bevölkerung als „sehr gering“: „Deutschland ist absolut gut vorbereitet. Wir haben ein hervorragendes Gesundheitssystem“, so Prof. Lothar Wieler. https://twitter.com/ZDFheute/status/1221691140040249345
Wie sich die Lage ändern kann.

Der Präsident des Robert Koch-Instituts bezeichnet die Gefahr für die deutsche Bevölkerung als „sehr gering“: „Deutschland ist absolut gut vorbereitet. Wir haben ein hervorragendes Gesundheitssystem“, so Prof. Lothar Wieler.

https://twitter.com/ZDFheute/status/1221691140040249345
22.03.2020, 22:41
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
Das Robert Koch Institut sucht in Berlin „Containment Scouts“, also Leute, die Corona-Infizierten hinterher telefonieren und ihre Kontaktpersonen informieren. Vollzeitstelle, 2325,-€ brutto, auf sechs Monate befristet

https://www.rki.de/DE/Content/Service/Stellen/Containement_Scout_.pdf?__blob=publicationFile
22.03.2020, 22:35
Kanzlerin Merkel in häuslicher Quarantäne Ein Arzt, der Angela Merkel am Freitag prophylaktisch geimpft hatte, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Deshalb hat die Kanzlerin ihrem Sprecher zufolge entschieden, sich in Quarantäne zu begeben. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronakrise-kanzlerin-merkel-in-haeuslicher-quarantaene-a-bcde5f71-4c0e-468d-ae28-bce71dc5a9e8
Kanzlerin Merkel in häuslicher Quarantäne

Ein Arzt, der Angela Merkel am Freitag prophylaktisch geimpft hatte, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Deshalb hat die Kanzlerin ihrem Sprecher zufolge entschieden, sich in Quarantäne zu begeben.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronakrise-kanzlerin-merkel-in-haeuslicher-quarantaene-a-bcde5f71-4c0e-468d-ae28-bce71dc5a9e8
22.03.2020, 22:07
Coronakrise hat seinen/ihren Status aktualisiert.
CORONAKRISE - NEWS OHNE ZENSUR

Hallo allerseits und herzlich willkommen auf unserer Seite.

Erstmal vorweg, als Admin dieser Seite gehöre ich keinesfalls zu denen, die diesen Virus verharmlosen und schon garnicht ignorieren.

Ich bin aber auch keiner, der alles blind glaubt was uns vorgegaukelt wird, deshalb hinterfrage ich, möchte auch andere Meinungen hören, sehe mir auch mal die andere Seite der Medaillie an, möchte Fakten sehen,

Ja, aus meiner Sicht gibt es ein Virus und der kann für jeden von uns sehr gefährlich werden, daran glaube ich.

Ob der aber so gefährlich ist, wie die Mainstream-Medien und Politiker es uns weismachen wollen ist fraglich, die Panikmacherei kommt mir sehr übertrieben und merkwürdig vor, als ob wir absichtlich belogen werden, als ob irgendein Spiel gespielt wird.

Ich bin mir unsicher und mit sicherheit viele andere auch und auserdem denke ich, dass diese Krise uns noch lange begleiten wird.

Deshalb suche ich die Wahrheit, ich suche Fakten, die im Mainstream verheimlicht oder nur wenig berücksichtigt werden und teile sie hier, um die Coronakrise richtig analisieren und verstehen zu können.

Wenn Ihr Material, Informationen, Videos oder dergleichen zum Thema teilen möchtet, oder einfach mal eure Meinung loswerden möchtet, könnt Ihr es hier gerne posten, oder es mir zukommen lassen, egal ob pro oder contra, ich habe keine Scheuklappen, diese Seite ist offen für jeden.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich keine Haftung für Richtigkeit und Inhalt der Quellen übernehme. Ich habe sie mit bester Absicht und bestem Gewissen als Grundlage für die eigene Recherche und Meinungsbildung zusammengestellt

Mfg, euer Corona :)
22.03.2020, 21:47
Warum ist die Zahl der Toten in Italien so hoch? Antwort: Die zählen nicht nur die Toten, die wegen Corona gestorben sind, sondern alle... https://youtu.be/NRvzCUUf8Mg
Warum ist die Zahl der Toten in Italien so hoch?
Antwort:
Die zählen nicht nur die Toten, die wegen Corona gestorben sind, sondern alle...
https://youtu.be/NRvzCUUf8Mg
22.03.2020, 21:03
Keine Beweise für CORINNA! | Italien im Nebel, unverantwortliche Massenhypnose. Weltweiter AKTIONISMUS ist KEIN Beweis für ein CORONA-Problem!! - Wie ist es eigentlich in Italien? https://www.youtube.com/watch?v=s0-b3gv8qyo
Keine Beweise für CORINNA! | Italien im Nebel, unverantwortliche Massenhypnose.

Weltweiter AKTIONISMUS ist KEIN Beweis für ein CORONA-Problem!! - Wie ist es eigentlich in Italien?

https://www.youtube.com/watch?v=s0-b3gv8qyo
22.03.2020, 20:43
Corona: "Die Epidemie, die nie da war" – Dr. med. Claus Köhnlein [DFP 69] https://www.youtube.com/watch?v=TzTr_RjtgUk&feature=share
Corona: "Die Epidemie, die nie da war" – Dr. med. Claus Köhnlein [DFP 69]

https://www.youtube.com/watch?v=TzTr_RjtgUk&feature=share
22.03.2020, 20:11